Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Wochenvorschau: Treffen beim VC Luder / Vespa-Party 2014

Women only!

Frauen sind in der Vespa-Szene in Relation auf den Bevölkerungsanteil unterrepräsentiert. Nur ein kleiner Prozentsatz der Club-Mitglieder in Deutschland sind Frauen. Um dem Entgegenzuwirken hat sich im Jahre 2006 der „VC Luder“, ein Vespaclub nur für weibliche Mitglieder gegründet. Wie schon ein so manches Jahr zuvor richtet der VC Luder am nächsten Wochenende ein Treffen in Ohne bei Bad Bentheim aus. Bekannt sind die „Luder“ durch Aufsehen erregende Titelbilder und Kalender. Ein Blick auf www.vcvd-luder.de lohnt sich!

Vesparty 2014 (Scooteria Leibnitz)

Auch in Österreich geht es dieses Wochenende rund. Am 11. und 12. Juli 2014 feiert die Scooteria Leibnitz die Vespa-Party 2014. FUngames, Aufnäher, Shirts, Grillen… Alles was man für ein gelungenes Rollerwochenende benötigt bietet die Vespa-Party! Nichts wie hin nach Leutschach. Weitere Infos gibt er HIER

geschrieben von Frank in Allgemein,Veranstaltungen und hat No Comments

Vespa-Tipp – Ein Trip in die Vergangenheit

Die gute alte Vespa ist Tradition, zwischendurch ein paar Jahre weniger beliebt, aber inzwischen wieder vollkommen im Trend. Alte Roller verkaufen sich wie geschnitten Brot und die Preise steigen immer weiter an. Das Medium Internet sorgt dafür, dass der Vespafahrer von heute recht gut aufgeklärt ist und sich zu fast allen Themen rund um die Vespa schlau lesen kann. In der Anfangszeiten des VCVD sah das alles noch ein wenig anders aus. Wer nicht in Clubs organisiert war, hatte es deutlich schwerer selbst zu schrauben oder Termine für die nächsten Treffen in Erfahrung zu bringen.

Ab 1955 gab es den „Vespa-Tipp“, das offizielle Organ des Vespa Clubs von Deutschland und der Messerschmitt GmbH. Wenn man heute in diese alten Hefte reinschaut, dann ist man erstaunt, dass die Themen damals wie heute gleich waren. Motorenumbauten auf andere Zylinder, Einmotten des Rollers, Reisetipps und Erfahrungsberichte.

Wer Freude an alten Dingen hat, für den lohnt es sich auf den Seiten des VCVD nachzuschauen, denn dort gibt es die alten Ausgaben als PDF zum Runterladen. Für echte Sammler gibt es eine Neuauflage der Hefte von damals. Die Erstauflage sogar in einer limitierten Edition.

Wer auch heute noch die Papierform liebt, weil man Hefte an einigen Orten klassischerweise eben besser lesen kann, als PDFs, der abonniert die Vespina. Das ist das aktuelle Clubmagazin des VCVD und bietet viermal im Jahr Informationen, die kompakt und interesseant zusammen gefasst sind.

  • Zu den digitalen Ausgaben des Vespa Tips geht es HIER
  • Zur Bestellung der gedruckten Ausgabe als Sammelband geht es HIER
  • Und zur Vespina geht es HIER
geschrieben von Frank in Allgemein und hat No Comments

Heidetreffen VC Celle 2012

Letzte Woche habe ich mich spontan entschlossen zum Heidetreffen des VC Celle zu fahren. Ich hatte schon von vielen Leuten gehört, dass die Stimmung gut sein soll und für die Party am Freitag ging einigen das Adjektiv „legendär“ leicht über die Lippen. Leider konnte ich erst am Samstag zum Treffen kommen und das auch nur mit dem Auto, aber ich wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Das Treffen findet in einem räumlich begrenzten Rahmen statt, was ich als sehr positiv empfunden habe, denn auf Treffen auf denen viel Platz ist, zerstreut sich die Gemeinschaft oft auch über das gesamte Areal.
Das kleine Sportheim in Walle bietet vor der Tür genügend Platz für weit über 100 Vespas und auf dem daneben gelegenen Sportplatz konnte man prima sein Zelt aufstellen.
Während der gesamten Zeit war die Stimmung sehr gut und wie auch bei den German Vespa Days gab es eine gute Kommunikation zwischen jung und alt.
Man hat gemerkt, dass der VC Celle viel Erfahrung bei der Ausrichtung solcher Treffen hat, denn aus der Sicht eines Besuchers lief alles vollkommen reibungslos. Für das leibliche Wohl war gesorgt, es gab einen Grillstand und für alle die sich angemeldet hatten (ich leider nicht) am Abend ein Buffet. Erwähnenswert sind auf jeden Fall die sehr günstigen Getränkepreise, denn für einen halben Liter „Celler Pils“ aus der Flasche wurden einem nur 4 „Schnuckis“, also ein Euro auf der Verzehrkarte abgestrichen.
Es waren 257 Leute dabei, die sich auf 221 Roller verteilt haben. Wenn das mal kein Ansturm ist. Ich habe viele neue und sehr nette Leute kennengelernt, so dass man immer im guten Gespräch über die Vespa und das gesamte Drumherum war.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Tüte, der mir spontan einen Schlafplatz in seiner Zeltvilla angeboten hat! Im Übrigen haben Tüte und ich den dritten Platz bei der Fungames belegt, womit wird nicht unbedingt gerechnet hatten. Bei dem Spiel ging es darum, zu zweit auf dem Roller zu sitzen, diesen ständig am Rollen zu halten und dabei Kleidung von einer Wäscheleine zu nehmen um diese dann Fahrer und Sozius anzuziehen.
Dass dieses Spielchen allen großen Spaß gemacht hat, lässt sich auf den Bilder unschwer erkennen.
Fazit: Tolles Treffen mit guter Organisation und vielen Besuchern. Ich bin nächster Jahr auch wieder dabei!

Alle 140 Bilder mit Klick auf „Weiterlesen“!

Read more… «Heidetreffen VC Celle 2012»

geschrieben von Frank in Allgemein,Veranstaltungen und hat Comments (6)

German Vespa Days – Eine riesige Enttäuschung…

… ist nur, dass sie nicht jedes Jahr stattfinden.

Schöne Kulisse für die GVD

Am letzten Wochenende ging es endlich los. Viele haben dem größten Vespa-Treffen Deutschlands schon lange entgegen gefiebert. Zum einen ging es schließlich darum, dass 60-jährige Bestehen des Vespa Clubs von Deutschland zu feiern und zum anderen darum viele Fahrer mit teilweise völlig unterschiedlichen Ansprüchen zusammen zu bringen.

Vorab: Dieses Ansinnen ist aus meiner Sicht gelungen. Ich habe auf dem Treffen mit einem 18-jährigen über seinen neu aufgebauten Motor geplaudert und mit einem 75-jährigen darüber, dass er einen günstigen Parkplatz braucht, weil er nicht mehr so weit laufen kann. Seine Vespa hatte der gute Mann in seinem Kombi verzurrt und auf dem Heck einen schmucken Aufkleber „…sonst fahre ich Vespa“.  Ebenso aufgefallen ist mir eine Gruppe fünf älterer Herren, die uns an unserem Platz ansprachen, um zu hören, was wir an unseren Motoren verändert haben und äusserst interessiert waren an allem, was das Treffen für uns ausmachte. Man hat einfach gespürt, dass das Thema Vespa verbindet, egal wer man ist, wie alt man ist und woher man kommt.

Austragungsort der German Vespa Days (GVD) war die Zeche Ewald in Herten. Das stillgelegte Steinkohle-Bergwerk bot einen tolle Kulisse für die Veranstaltung, an der ca. 650 Vespafahrer teilnahmen. Da die Zeche Ewald direkt am Naherholungsgebiet Halde Hoppebruch lieg, gab es neben den Teilnehmer der GVD auch hunderte „externe“ Besucher, die zufällig vorbei kamen und sich interessiert die ausgestellten Roller ansahen. Es gab von diesen Besuchern auf Grund der großen Vielfalt an Rollern einige „Ohs und Ahs“ zu hören, denn zu sehen gab es vom Oldtimer bis zur getunten PX XL 2 (übrigens mit über 25 PS die leistungsstärkste Smallframe am Platz) eigentlich alles. Für jemanden, der bislang noch gar keinen Kontakt zur Rollerszene hatte, bedeutet das vielleicht sogar den Einstieg in die Roller-Liebhaberei.

Read more… «German Vespa Days – Eine riesige Enttäuschung…»

geschrieben von Frank in Allgemein und hat Comments (5)

German Vespa Days

German Vespa Days

Ein Treffen auf das ich mich dieses Jahr besonders freue sind die German Vespa Days in Herten. Das ganze wird vom VCVD organisiert und hält ein starkes Programm vor. Bislang war dieses Programm nur auf den dazugehörigen Flyern und der Vespina nachzulesen, jetzt gibt es das ganze auch online. Ich bin ganz sicher dabei, vielleicht sieht man sich!

Zur Homepage der German Vespa Days

geschrieben von Frank in Allgemein,Veranstaltungen und hat Comments (3)

Neue Ausgabe der Vespina

Vespina 1/2012

Da schau ich heute in meinen Briefkasten und finde dort Post vom VCVD. Die neue Ausgabe der Vespina lag in dem großen Umschlag und wie immer ist das Magazin des größten deutschen Vespaverbands vollgestopft mit Informationen.

Die wichtigste Neuigkeit  ist, dass der VCVD in diesem Jahr ein großes Verbandstreffen, nämlich die German Vespa Days 2012 im Ruhrgebiet, genauer gesagt in Herten, ausrichtet. Das Treffen  zeigt einmal mehr, dass  der VCVD eine Wende vollführt und spätestens seit der Wahl des neuen Vorstandes auch die jüngeren Fahrer als Zielgruppe ins Visier gefasst hat.

Das Rahmenprogramm ähnelt dem vieler Scooterruns und verspricht wirklich gute Unterhaltung über das gesamte Wochenende:

  • Teilemarkt
  • Händlermeile
  • Oldtimer Ausstellung
  • Ausfahrten
  • Fungames
  • Currywurst und Bier zu zivilen Preisen
  • Party am Freitag und Samstag u.a. mit Ska und Soul
  • und natürlich jede Menge gut gelaunte Vespafahrer unter sich

 

Die vom 27. bis 29. Juli stattfindende Veranstaltung sehe ich als klare Ansage des VCVD wie es in Zukunft weitergehen wird. Ich hoffe, dass dieses Treffen sowohl von den Mitgliedern des VCVD, als auch bisherigen Skeptikern gut angenommen wird und die German Vespa Days zur festen Institution im Rollerfahrerkalender werden.

Nach diesem Artikel habe ich mich natürlich gefreut einige Seiten weiter auch persönlich Erwähnung gefunden zu haben. Auf der Oldenburger Motorrad-Messe hatte sich der VCVD erstmalig einem breiten Publikum direkt vorgestellt um unsere gemeinsame Sache nach vorn zu bringen. In diesem Rahmen habe ich endlich Christian „Tüte“ Laufkötter und Dennis „Atze“ Biesen nach diversen Mail-Kontakten persönlich kennenlernen dürfen. Besonders gut fand ich den wirklich entspannten und fröhlichen Umgang aller VCVDler mit jedem der Interesse an unserem Hobby zeigte.  Genau so muss Öffentlichkeitsarbeit aussehen.

Neben diesen beiden Stories finden sich noch viele weitere interessante Artikel im Heft, die den wirklich geringen Abo-Preis mehr als rechtfertigen!

Ich hatte es vor einigen Tagen schon einmal gesagt: Wenn Ihr nicht im VCVD seid, dann abonniert zumindest die Vespina, denn sie bietet wirklich super geschriebene Informationen und das für kleines Geld!

Weiter so! Das Abo bekommt Ihr übrigens HIER

Tags: ,
geschrieben von Frank in Allgemein und hat No Comments