Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Originalfarben für Vespa

Vespa-Farben.de

Vespafarben.de hat die schöne Idee, Farbbezeichnungen mit Fotos bereits lackierter Roller zu verknüpfen. Man kann gut erkennen, dass der Farbton auf der Farbkarte oft ein ganz anderer ist als der, den man später auf der lackierten Vespa sieht. Natürlich hängt die Farbtreue auch von den Lichtverhältnissen, der Kamera und dem Bildschirm ab, auf dem man das ganze betrachtet, aber man hat trotz dessen einen recht guten Eindruck davon, wie der Roller später aussehen könnte, wenn man sich für einen speziellen Farbton entscheidet.

Die Sektion über das Lackieren aus der Dose ist recht gut gelungen und verfolgt schon fast einen Profi-Ansatz!

Wenn Ihr Bild von Eurer Vespa habt und den Farbton kennt, dann schickt doch auch mal ein Bild hin! Kann nur hilfreich sein!

HIER GEHTS ZU VESPAFARBEN.DE

geschrieben von Frank in Links und hat No Comments

Vespa lackieren aus der Sprühdose

Hässliche Kaskade, hässlicher Lack

Aktuell möchte ich meine PX 125 (Ex-PX 80) auf Vordermann bringen. Dabei soll der Roller technisch wieder auf Vordermann gebracht werden, also der Motor soll überholt werden, die Züge und Bremsen sollen neu und einige Anbauteile ersetzt werden. Klar, dass man in diesem Zusammenhang auch überlegt, den Roller lackieren zu lassen. Grundsätzlich sollte man Originallack immer erhalten, denn ein Roller, in Werkslackierung, auch wenn diese einige Schadstellen hat, ist generell wertvoller als ein neu lackierter Roller. Das zeichnet sich schon heute ab und in ein paar Jahren wird sich so mancher ärgern, dass er damals seinen noch guten Lack einfach übergesprüht hat. Bei mir ist es so, dass der Rahmen zwar noch die Originalfarbe hat, der Rest, also Seitenbacken und Kotflügel bereits einmal schlecht überlackiert wurden. Daher ist es in diesem Falle auch kein Frevel einen neuen Lack aufzutragen.

Die Überlegung, ob ich den Roller lackiere, ist eigentlich schon abgeschlossen. Viel schwerer als die Entscheidung „ob“ ist allerdings die Entscheidung „wie“. Um besser entscheiden zu können, welche Farbe ich nehmen soll, habe ich mir einige Roller angesehen. Ich weiß trotzdem nicht so recht, welche Farbe es werden soll. Mein derzeitiger Favorit ist „mattschwarz“ mit dezenten, selbst designten Aufklebern.

Read more… «Vespa lackieren aus der Sprühdose»

geschrieben von Frank in Allgemein,Videos und hat Comments (3)

Original-Lack nachkaufen

Könnte Lack gebrauchen

Könnte Lack gebrauchen

In der Vergangenheit war es äußerst schwer schadhafte Lackstellen mit einer passenden Lackfarbe auszubesseren., bzw. die Vespa komplett neu zu lackieren, speziell dann wenn die Vespa noch im O-Lack lackiert ist.
Mit den auf einigen Webseiten angegeben MaxMayer Farbcodes können die Lackierer nichts anfangen, da die Farbzusammensetzungen alle auf den damaligen Acrylacken basieren und die heutigen Lacke laut EU Richtlinie auf Wasserbasis sein müssen.
Lions-Scooter hat nun die Möglichkeit alte Farbmuster einzucannen und diese originalgetreu nachmischen zu lassen.
Hierzu  wird nur ein Muster (z.B Seitenfachklappe, Kotflügel etc.) vom Kunden benötigt.
Der passende Lack kann auf Wunsch auch als Spraydose geliefert werden.

Eine elegante Lösung, um einzelne Stellen auszubessern oder um ganz Teile, wie Kotflügel, Seitenbacken etc. in der Original-Lackfarbe nach zu lackieren.

Zur Website von Lions-Scooter geht es HIER

geschrieben von Frank in Technik und hat Comment (1)