Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Soul Boy – Northern Soul Movie

Northern Soul

Es gibt für jeden einzelnen individuelle Gründe Vespa zu fahren. Für einen wesentlichen Teil der Leute, die die Fahnen für den Blechroller hochhalten, spielt die Verbundenheit zu einer Subkultur eine große Rolle. Egal ob Mod oder Scooterboy, für diese Menschen gehört zum Motorrollerfahren einfach mehr dazu, als nur der Scooter: Kleidung, Haarschnitte, Freundschaft, Lebenseinstellung und natürlich Musik. Northern Soul ist so eine Musik, die für viele Scooterists das verbindende Element ist und deswegen auch auf den meisten Runs und All-Nightern gespielt wird.

Für alle Nothern-Soul-Liebhaber und natürlich auch die, die eine wichtige Bildungslücke schließen wollen läuft am Sonntag um 01:15 im Ersten der Film „Soul Boy“. Northern Soul und das England der 70er Jahre nehmen im Film wichtige Rollen ein und natürlich gibt es jede Menge musikalische Klassiker des Northern Soul zu hören.

Hier der Trailer zum Film:

Wer nach dem Film Lust auf mehr hat, der zählt die Tage bis zum Erscheinen von „Northern Soul – The Film“ Der Trailer, der nach einem Klick auf „Weiterlesen“ zu sehen ist, verspricht so einiges!

Read more… «Soul Boy – Northern Soul Movie»

geschrieben von Frank in Allgemein,Musik und hat No Comments

Vespa Doku „Scootermania“

Die Vespa ist immer wieder eine TV-Doku wert. In diesem netten britischen Film geht es um die Scootermania, Mods, Vespas und Lambrettas. Schon etwas älter, aber gerade deswegen sehenswert.

geschrieben von Frank in Vespa-Videos und hat No Comments

Gentlemen start your engines

Gentlemen start your engines

Vor fast zwei Jahren habe ich Euch den Film „Gentlemen start your engines“ als kostenpflichtigen Download ans Herz gelegt. Es gab damals einen kleinen Trailer und heute gibt es den Film, wieso auch immer im ganzen HIER zu sehen. Lohnenswerte Angelegenheit, denn das Thema Vespa wird aus verschiedenen Blickwinkeln  genau betrachtet. Schöne Bilder und auch einige interessante Informationen. Unbedingt ansehen!

DIREKT ZUM FILM

geschrieben von Frank in Allgemein,Vespa-Videos und hat No Comments

Die Vespa lebt

Dass unsere Vespas alle einen individuellen Charakter haben und dass man manchmal das Gefühl haben könnte, dass sie leben, weiß jeder. Spätestens dann, wenn sie ihr Revier markieren, wie ein bockiger Esel die Fahrt zu einem bestimmten Ort verweigern oder auch mit einem das Glück teilen unterwegs zu sein, merkt man, dass eine Vespa viel mehr ist als ein Stück Blech.

In diesem Video sieht man ein schönes Vespa-Liebespaar, das gemeinsam ein bisschen Öl schlürft und das Leben gemeinsam genießt. Unterlegt mit italienischem Pop-Ska macht das Video wirklich Spaß.


Vespa Love – MyVideo

geschrieben von Frank in Vespa-Videos und hat No Comments

Bericht über Ape Calessino

Ape-Fahren ist nicht Vespa-Fahren. So viel ist klar. Die technische Basis beider Fahrzeuge ist grundsätzlich gleich, trotzdem unterscheiden sich die Fahrzeug im Fahrgefühl ganz erheblich. Die Ape Calessino ist eine besonders schöne Cabrio-Ausführung der Ape und diese wird in diesem kleinen Filmchen vorgestellt.

geschrieben von Frank in Allgemein und hat No Comments

Film Tipp – „Cadillac Records“

Heute mal wieder einen Film über ein Plattenlabel, allerdings über eins welches weniger für Soul Musik bekannt ist, sondern für Blues und Rock’n Roll, und auch diesmal keine Doku sondern einen Spielfilm.

„Cadillac Records“ erzählt die Geschichte von Chess Records, bzw. Ihrer Protagonisten:

Leonard Chess, ein weißer Einwanderer polnischer-jüdischer Herkunft, der mit seinem Bruder das damals Unmögliche machte, nämlich ein Label für „Rassenmusik“. Muddy Waters, Blues Musiker aus Chicago, dessen Einfluss auf die britische Sixties Rock Szene unabstreitbar ist. Howlin‘ Wolf, ein 2m, 140 kg Koloss. Etta James, eine der grössten Blues-Sängerinnen überhaupt, und letztendlich Chuck Berry, einer der Urväter des Rock n‘ Rolls.

Der Film dramatisiert sicher so einiges, zum Beispiel die freundliche Rivalität zwischen Howlin‘ Wolf und Muddy Waters die im Film eher als Vendetta dargestellt wird, aber trotzdem ist es gute Unterhaltung mit viel Musik, auch für Leute die sich nicht für Blues interessieren.

geschrieben von York in Allgemein,Musik und hat No Comments