Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Alles zum Thema Antrieb GTS

Malossi Multivar 200 in der Vespa GTS 300

Bessere Leistung durch Malossi Multivar 200

Mit 22 PS ist die GTS generell im Stadtverkehr gut aufgestellt. Die meisten Ampelduelle kann man dank der Automatik und der guten Motorleistung für sich entscheiden. Die herrlich verdutzten Blicke der hinter einem gelassenen Autofahrer bereiten mir immer wieder eine Freude.

Weil die GTS mein „Backup-“ und Reiseroller ist, habe ich bisher in Sachen Leistungssteigerung bisher nichts unternommen. Wer tunt, der hat mehr Probleme. Das ist einfach so.

Weil jetzt allerdings der Keilriemen gerissen war, musste ich den Antriebskasten sowieso aufmachen.

Ich habe dann einen Blick in die Variomatik geworfen und dabei festgestellt, dass meine Dr. Pulley-Rollen mittlerweile schon etwas abgenutzt aussahen. Um alles wieder auf einen guten Wartungsstand zu bringen, wären also neue Rollen nötig gewesen.

Nach kurzer Überlegung habe ich mich dann dazu entschieden, keine neuen Rollen zu kaufen, sondern doch das erste mal zu „tunen“ und gleich auf die Malossi Multivar 2000 umzusteigen.

Bei der Malossi Multivar 2000 sind die Rollen im Set enthalten, so dass ich quasi noch ein bisschen Geld gespart habe.

In der Produktbeschreibung zur Multivar lässt sich nachlesen, dass die Variomatik eine bessere Beschleunigung und einen leichten erhöhten Topspeed bringen soll. Für wenige Euro mehr als das Originalteil ein gutes Versprechen.

Der Einbau gestaltet sich generell einfach. Das Originalteil wird quasi nur ausgetauscht. Eine Anleitung dazu findest Du HIER!

Die Multivar 2000 gibt es für x-verschiedene Rollertypen. Daher ist wichtig, dass Du darauf achtest, dass Du für Deine 300er die richtige Variante kaufst, nämlich DIESE!

Als die neue Vario geliefert wurde, war ich verwundert, denn dem Set liegt eine weiße Feder bei, die ich nicht wirklich zuordnen konnte. Ein Blick in die Anleitung sollte mir da weiterhelfen, allerdings ist die Anleitung so schlecht, dass man Probleme hat, die korrekte Vorgehensweise für die GTS zu finden. In dem kleinen Büchlein behandelt Malossi nämlich sämtliche Rollertypen, in der die Multivar verbaut werden kann. Nach einer halben Stunde des verzweifelten Hin- und Herblätterns bin ich dann doch auf die Lösung gekommen:

Hinten auf der Anleitung sind die Rollertypen, für die die Multivar passt, abgedruckt. Man muss sich nun sein Modell heraus suchen und in der Anleitung nach der Nummer (5111885), welche rechts neben dem Modell, in unserem Falle GTS 300, abgedruckt ist, in der Anleitung suchen. Man landet dann auf Seite 20 und erhält dort als einzige Information, dass man für 200er die 14 Gramm Rollen und für 250er und 300er die 15 Gramm Rollen verwenden muss.

Zur weißen Feder kein Wort, was nur der Rückschluss zulässt, dass sie bei der GTS überflüssig ist.

Erwähnenswert ist, dass das Büchlein Anleitungen für andere Modelle enthält, denen eine Abbildung des Rollers vorangestellt ist und in denen genau beschrieben wird, wie man vorzugehen hat. Warum das bei der GTS nicht der Fall ist, ist mir ein Rätsel. Wer eine genau Anleitung für den Ein- und Ausbau benötigt, kann sich meine Anleitung in Wort und Video ansehen.

Der Einbau ist tatsächlich relativ unproblematisch. Es empfiehlt sich, gleichen einen neuen Riemen zu verbauen. In der Hoffnung, dass er etwas länger hält, habe ich den Malossi XK-Belt genommen. Eine Leistungssteigerung erreicht man damit allerdings nicht.

Nach dem Einbau bin ich mit der GTS gleich zu einem Treffen gefahren. Nach 500km Testfahrt konnte ich folgendes feststellen:

  • Die Beschleunigung wird bis etwa 80 – 90 km/h definitiv besser. Ab ca. 90 km/h ging es gefühlt etwas zäher voran.
  • Die Endgeschwindigkeit hat sich wie versprochen um 2 bis 3 km/h erhöht. Dazu muss ich allerdings sagen, dass meine GTS noch nie besonders schnell lief. Laut GPS, bzw. SIP-Tacho lag meine Endgeschwindigkeit vor dem Einbau bei 119 km/h. Mit der Malossi Multivar liegt sie bei 122 km/h.
  • Ich habe den Eindruck einer besseren Laufruhe. Das mag daran liegen, dass der Riemen vor dem Riss und dem anschließenden Wechsel Geräusche gemacht hat, aber ich bin der Meinung, dass der Roller jetzt etwas sanfter läuft. Ist aber nur ein Gefühl und nicht belegbar.

Fazit:

Die Malossi Multivar bringt die GTS 300 einen kleinen Schub nach vorn. Beschleunigung und Endgeschwindigkeit haben sich spür- und messbar verbessert. Wer mit dem Gedanken spielt, eine neue Vario zu verbauen, der sollte auf jeden Fall kurz überlegen, ein paar Euro mehr für die Multivar auszugeben. Es lohnt sich aus meiner Sicht.

In Bezug auf die Dr.-Pulley-Rollen, die ich vorher in der Piaggio-Vario verbaut hatte, sei noch erwähnt, dass die jetzt neu eingebaute Multivar bereits mit den Malossi-Rollen besser läuft. Es wäre also einen Versuch wert, Dr-Pulley-Rollen in die Multivar einzubauen. Auch das „Spielen“ mit unterschiedlichen Gewichten kann die Multivar in der Charakteristik verändern und für einen noch aggressiveren Antritt sorgen. Erfahrung habe ich diesbezüglich noch nicht gesammelt. Vielleicht habt Ihr der Multivar durch andere Rollen schon mehr entlocken können? Dann kommentiert diesen Artikel mit Euren Erfahrungen.

geschrieben von Frank in Antrieb GTS und hat Comments (2)

Vespa GTS 300: Austausch von Riemen und Variorollen (Dr. Pulley)

Laut Wartungsplan gibt Piaggio vor, den Antriebsriemen alle 15.000 km auszutauschen. Die Variatorrollen hingegen sollen alle 10.000km getauscht werden. Für denjenigen, der lieber fährt als schraubt, lohnt es sich daher von vornherein alle 10.000 km den Antriebsriemen auszutauschen. Man spart sich das Auseinandernehmen des Antriebs und ist immer auf der sicheren Seite. Die gilt gerade für alle Ampelheizer und Autobahnfahrer, denn in diesen Einsatzbereichen verschleisst der Riemen besonders schnell. Diese Anleitung zeigt Dir, wie Du Riemen und Variorollen recht schnell und einfach wechseln kannst.

Read more… «Vespa GTS 300: Austausch von Riemen und Variorollen (Dr. Pulley)»

geschrieben von Frank in Antrieb GTS und hat No Comments

Vespa GTS 300: Luftfilter Antriebskasten reinigen

Bei Automatikrollern ist der Antrieb stark belastet. Gerade im Antriebskasten hat man häufig hohe Temperaturen. Werden die Komponenten des Antrieb zu heiß, muss man mit verstärktem Verschleiss rechnen. Daher ist es wichtig, regelmäßig den Luftfilter des Antriebskastens zu reinigen. Diese Anleitung zeigt Dir wie es kinderleicht geht.

Read more… «Vespa GTS 300: Luftfilter Antriebskasten reinigen»

geschrieben von Frank in Antrieb GTS und hat No Comments