Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

50er Vespa Tuning – Malossi 102 statt DR 75

Das Original

Wer sich entscheidet seine 50er Vespa zu tunen, steht meist vor der Qual der Wahl zwischen verschiedenen Hubräumen und Zylinderherstellern.

Bei der Recherche im Netz fragt sich der Anfänger daher häufig, was den nun wirklich gut funktioniert und welche Veränderungen welchen Effekt erzielen.

Wie schon oft erwähnt, ist die Seite Smallframe-Setup hier recht hilfreich. Der Nachteil an der Seite ist allerdings, dass jedermann sein Setup eintragen kann, ohne dass eine Überprüfung stattfindet. Insbesondere wird nicht geprüft, ob das Setup auch über einen längeren Zeitraum gut funktioniert hat.

 

Seit einigen Jahren und Kilometern fahre ich in einer meiner V50 folgendes Setup

  • Malossi 102 Kolben und Zylinder
  • Gehäuseüberströme an Zylinder angepasst
  • Dellorto 19/19 mit Original Luftfilter (HD 83, ND 50)
  • Ansaugstutzen 19
  • Original-Übersetzung und Getriebe
  • Auspuff Polini Banane
  • Kupplung 4-Scheiben
  • 12V-Zündung

Bis auf kleinere Problemchen (verdreckter Vergaser, durchgebrannte Zylinderkopfdichtung) gab er keine Probleme mit dem Roller.

Die per GPS gemessene Endgeschwindigkeit liegt bei 80 km/. In jedem Gang und bei jeder Drehzahl zeigt sich der Motor sehr kraftvoll und leichtgängig.

Bei mir hat sich dieser Setup als zuverlässig erwiesen, weil es auch relativ zahm ist. Es bleibt hinter den extremen Leistungen eines Malossi 136 zurück, ist aber erheblich agiler als jedes 75er-Tuning. Der Vorteil dieses Setups besteht darin, dass sich der Aufwand bei den Umbauten in Grenzen hält, der Motor keinen extremen Belastungen ausgesetzt ist und der Preis für alle Komponenten unter 350,- Euro liegt.

Der Einbau der Komponenten ist denkbar einfach, wer sich nicht sicher ist, findet am Ende des Artikels Anleitungen, wie man die Teile wechselt, bzw. einbaut.

Besonderes Augenmerk sollte man auf die korrekte Bedüsung des Vergasers legen. Meine Bedüsung „HD 83, ND 50“ muss nicht zwangsläufig auch bei anderen Rollern die beste sein. Deswegen ruhig mit einer etwas größeren Bedüsung beginnen und dann runter gehen, bis der richtige Wert gefunden ist.

Wichtig ist aus meiner Sicht auch die 12V-Zündung. Ursprünglich bin ich mit der original 6V-Zündung gefahren. Für getunte Motoren ist die alte Kontaktzündung allerdings kaum brauchbar, weil die Kontakte bei hohen Drehzahlen immer wieder Probleme bereiten. Daher ist die 12V-Zündung quasi Pflicht, wenn man einen wartungsfreien, zuverlässgen Roller fahren will.

Bei der Bestellung muss darauf geachtet werden, dass man den richtigen Ansaugstutzen (2-Loch, 3-Loch) und den korrekten Auspuff (50er Version, der Krümmer der 125er Version passt nicht) bestellt. Bei Zylinder und Vergaser gibt es nur eine Variante, so dass die Bestellung dieser Teile keine Probleme macht.

Habt Ihr auch ein Setup, das ihr schon länger fahrt und das sich als zuverlässig und gut erwiesen hat? Schreibt mir eine Email oder hinterlasst einen Kommentar mit den Eckdaten Eures Setups! Andere Nutzer werden sich freuen!

Anleitungen passend zum Thema:

geschrieben von Frank in Allgemein und hat Comments (2)

2 Kommentare für “50er Vespa Tuning – Malossi 102 statt DR 75”

  1. Michael sagt:

    Hallo Frank,
    danke für die Auflistung des Setups, kann man immer wieder mal brauchen als Backup für einen Neuaufbau.
    Was mich etwas stutzig macht, sind die 80 km/h. Ich glaube nicht, dass die Originalübersetzung drin ist, mehr als 70 lt. Tacho ist mit der nämlich nicht drin, ohne in zu hohe Drehzahlbereiche zu kommen. Welche Zündung hast du verbaut, ich möchte gerne umrüsten?

    • Frank sagt:

      Zündung ist ein Standard-PK-Zündung. Sehr empfehlenswert ist das Umrüstkit von bgm, das Scootercenter anbietet. Da sind kabelbaum, Zündung und Polrad schon dabei.

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: