Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Kytronik – Die Alternative zur Vespatronic

Leistung, Startverhalten und Haltbarkeit eines Vespamotors werden maßgeblich durch den richtigen Zündzeitpunkt bestimmt. Verschiedene Zündzeitpunkt wirken sich folgendermaßen aus:

  • Späte Zündung: Besseres Startverhalten, bessere Kraftentfaltung bei höheren Drehzahlen, Zylinder bleibt kühler
  • Frühe Zündung: Schlechteres Startverhalten, mehr Kraft bei niedrigen Drehzahlen, der Zylinder wird heißer

Kytronik

Wie man sieht, braucht man also beim Starten, bei niedrigen und bei hohen Drehzahlen jeweils andere Zündzeitpunkte um das Optimum heraus zu holen. Da die Originalzündung nicht verstellbar ist, ist ein fester Zündzeitpunkt ein Kompromiss.

Schon seit langem gibt es zur Leistungssteiergung verstellbare Zündungen, wie zum Beispiel die Vespatronic. Solche mechanisch verstellbaren Zündungen müssen komplett getauscht werden. Der technische Aufwand ist relativ groß und da viele Teile getauscht werden müssen, ist diese Art der verstellbaren Zündung teuer.

Eine günstigere Alternative bietet da die Kytronik, die relativ neu auf dem Markt ist.

Statt einer mechanischen Verstellung wird der Zündzeitpunkt durch die Kytronik elektronisch verändert.

Das bedeutet, dass die Kytronik, die äusserlich nicht mehr als ein kleines Stück Kunststoff ist, nach dem Einstellen der Zündung einfach auf die CDI gesteckt wird. Den Rest regelt das elektronische Innenleben der Kytronik.

Wichtig ist, dass die man sich vorher entscheidet, wie stark die Zündung verstellt werden soll, denn man muss die Zündung auf „Früh“, also eine hohe Gradzahl, abblitzen, damit die Kytronik dann in den relevanten Bereichen (also Start und hohe Drehzahl) auf „spät“ regelt.

Ein gutes Feature der Kytronic ist, dass man insgesamt 16 verschiedene Kurven zur Auswahl hat, unter anderem eine, die der Vespatronic ähnlich ist.

Ich bin bisher nur sehr wenig mit der Kytronik gefahren. Versuchsweise hatte ich sie auf einer PX 80 mit Malossi 139 montiert. In meinem speziellen Fall hat der Einbau gefühlt nicht sehr viel gebracht, da das gesamte Setup noch nicht so stimmig ist und an irgendeiner Stelle noch ein kleiner Fehler steckt, der den Motor noch nicht so laufen lässt, wie ich es gern hätte.

Der nächste Roller in den ich die Kytronik einbauen werde, ist meine PK mit Malossi 136, ausgerüstet mit Membrandirektansauger, PHB 25 und VSP Road. Hier ist die Kytronik besonders interessant, weil ich die Zündung dann relativ „spät“ einstellen kann, was den Zylinder bei hohen Drehzahlen, die dieses Setup bringt, thermisch entlastet.  Bis dahin vergeht allerdings noch ein wenig Zeit, denn wie bei alle Vespafahrer habe ich ja noch einige andere Projekte am Laufen.

Die genauen technischen Daten zur Kytronik findest Du auf Kytronic.com Dort kann man das Teil auch bestellen, muss jedoch teilweise etwas längere Lieferzeiten in Kauf nehmen. Wer es gern etwas schneller hat und Versandkosten sparen möchte, der kauft die Kytronic beim ScooterCenter.com

Sieh Dir das Video an, um mehr zu erfahren:

geschrieben von Frank in Allgemein und hat No Comments

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar