Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Vergaser ausbauen (Vespa PX) Disassemble carburetor

Diese Anleitung erklärt den Ausbau des Vergasers, des Luftfilters und der Vergaserwanne bei einer Vespa PX alt mit SI-Vergaser ohne Getrenntschmierung.

Werkzeuge:

  • Schraubendreher
  • Steckschlüssel
  • Spitzzange

 

Arbeitsablauf

Benzinhahn schließen

Damit beim Ausbau kein Benzin ausläuft, den Benzinhahn in Stellung „zu“ bringen

Rechte Seitenklappe abnehmen

Motor und Vergaser sitzen unter der rechten Motorklappe. Diese Klappe entfernen um Zugang zum Motor zu erhalten.

Gehäusedeckel entfernen

Zwei Schrauben des Gehäusedeckels entfernen. Deckel abnehmen und die Dichtung, die zwischen Gehäuse und Deckel liegen entnehmen

Gummiring entnehmen

Sollte der Gummistopfen, der das Gehäuse nach oben hin abdichten auf der Standgasschraube verblieben sein, zieht man diesen ab.

Luftfilter lösen.

Die beiden Schrauben des Luftfilters lösen und den Filter nach oben abnehmen

Benzinbanjo lösen und Schlauch abnehmen

Den Benzinschlauchanschluß (Benzinbanjo) am Vergaser abbauen. Dieser ist mit einer Schraube befestigt. Anschließend Benzinbanjo vom Schlauch abziehen. Die eventuell vorhandene Schelle entfernen.

Züge aushängen

Den Gas- und den Chokezug aushängen und aus der Vergaserwanne ziehen. Bei Bedarf die Öse des Chokezugs etwas zusammen drücken.

Nur Lusso: Ölschlauch abnehmen

Den Ölschlauch abziehen. Zum Verschließen des Schlauchs eine M5 Schraube hineinstecken

Vergaser lösen

Die beiden Schrauben die den Vergaser halten lösen und den Vergaser abnehmen

Luftschlauch abnehmen

Den Luftschlauch , der zur Vergaserwanne führt, abnehmen.

Vergaserwanne lösen

Die jetzt sichtbare Dichtung entfernen. Die darunter liegende Schraube entfernen und die Vergaserwanne abnehmen

Gehäuse verschließen

Das Gehäuse mit einem Lappen verschließen, damit keine Gegenstände in das Gehäuse fallen.

Zusammenbau

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. In jedem Falle sollte man beim Zusammenbau neue Dichtungen verwenden.

Man kann die Gehäuseöffnung auch ohne Lapppen verschließen, indem man am Lüfterrad dreht, bis die Kurbelwelle das Loch verschließt. Diese Einstellung kann man bei noch eingebautem Vergaser vornehmen, indem man den Gasschieber öffnet. So kann man in die geöffnete oder geschlossene Gehäuseöffnung sehen.

Der Vergaser verzieht sich, wenn man die beiden Befestigungsschrauben zu fest oder ungleichmäßig anzieht. Dies kann sogar zur Folge haben, dass der Gasschieber hängen bleibt. Daher die Schrauben gleichmäßig und nicht zu fest anziehen.

Linktipps:

  • Motor ablassen Vespa PX
  • Kolben und Zylinder tauschen Vespa XP
Print Friendly

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Ergänzungen. Bitte benutze dafür das Kommentarfeld unten!

Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz aller Sorgfalt kann dieser Artikel Fehler enthalten. Das Nachvollziehen der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

geschrieben von Frank in Vergaser PX und hat Comments (6)

6 Kommentare für “Vergaser ausbauen (Vespa PX) Disassemble carburetor”

  1. Markus sagt:

    Servus,
    Oktober is Wiesn hast Zeit? Jacken gehören zu den Vespen….
    MfG Markus

  2. fl licht sagt:

    Ich bin blutiger Vespaanfänger, geht der Benzineinlass nicht direkt über einen Ansaugstutzen in den Zylinder? Gruss Florian

  3. Axel Millimahn sagt:

    Ich habe eine PX 200 mit getrennt Schmierung und habe ein Problem mit dem Benzin bzw. Vergaser. Wenn ich den Tank gefüllt habe, befindet sich nach ein paar Tagen kein oder wenig Benzin im Tank und wenn ich Sie starte kommt alles aus dem Auspuff?! Ich habe schon die Schwimmerkammer vom Vergaser gesäubert etc., hast du noch eine Idee? Sie springt auch schlecht an.

    • Frank sagt:

      Du hast ein Problem mit Deinem Schwimmer. Der sollte eigentlich schließen. Als erste Maßnahme solltest Du beim Abstellen immer den Benzinhahn schließen. Ansonsten würd ich auf ein defektes Schwimmernadelventil tippen. Guck Dir das mal genauer an!

  4. Max sagt:

    Hallo Frank,

    ich bin ziemlich neu als „Vespa-Schrauber“. Bin darauf gekommen, weil meine Freundin eine P80X, BJ 90 im Schuppen stehen hat, seit 2007 außer Betrieb gesetzt…Leider ist sie seither vor sich hin gegammelt, das hat aber nun ein Ende…Hab schon neues Öl und neuen Sprit drin, davor Tank ausgebaut und gereinigt. Heute war der Vergaser dran….

    Dank Deiner Seite und Deinen Videos alles super verständlich….Ist echt super gemacht….Ganz großes Lob und vielen herzlichen Dank an Dich :)

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar