Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Lüfterrad abnehmen, Halbmondkeil erneuern (Vespa PX und PK) Removing Flywheel, Woodruff Key

Für die Überprüfung und Einstellung der Zündung muss das Lüfterrad abgenommen werden. Mit dem passenden Spezialschlüssel ist dies kein großes Problem. Die nachfolgende Anleitung zeigt Dir wie Du das Lüfterrad bei der Vespa PX und PK ab bekommst. Außerdem erhältst Du einige Tipps wie man festsitzende Polräder trotzdem lösen kann!

Werkzeug

  • Polradabzieher
  • Haltewerkzeug Lüfterrad
  • Schraubenschlüssel, Größe je nach Abziehermodell
  • Steckschlüssel
  • Drehmomentschlüssel

 

Arbeitsschritte

Zugang zum Lüfterrad verschaffen

Die Seitenbacke rechts abnehmen. Die drei Schrauben der Lüfterradabdeckung lösen und die Abdeckung abnehmen.

Lüfterradhalter anbringen

Den Lüfterradhalter mit zwei der drei gerade entnommenen Schrauben an den Befestigungen der Lüfterradabdeckung befestigen. Der Halter muss zwischen die Schaufeln des Polrad greifen.

Lüfterradmutter lösen

Die Mutter des Lüfterrads lösen. Es kann sein, dass die Mutter sehr fest sitzt. Um weder den Lüfterradhalter, noch die Schaufeln des Lüfterrads zu beschädigen die Kraft auf die Mutter langsam und nicht schlagartig erhöhen. Unter der Mutter befindet sich eine Sicherungsscheibe. Die Scheibe ebenfalls entnehmen.

Polradabzieher eindrehen

Die Schraube des Polradabziehers zur Vorbereitung möglichst weit rausdrehen. Das Lüfterrad hat ein Innengewinde. In dieses Gewinde muss der Polradabzieher eingedreht werden.

Lüfterradhalthalter abnehmen

Den Lüfterradhalter wieder abschrauben.

Polradabzieher eindrehen

Den Abzieher mit Schraubenschlüssel festhalten und die Schraube am Abzieher reindrehen. Das Polrad löst sich nach einigen Umdrehungen schlagartig.

Lüfterrad abnehmen

Das Lüfterrad gerade abziehen.

Einbau

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Es gibt zwei Punkte, die unbedingt beachtetet werden müssen:

Lüfterrad aufsetzen

Auf dem Kurbelwellenstumpf befindet sich ein Halbmondkeil, der die Position des Lüfterrads bestimmt. Die Nut, die sich im Lüfterrad befindet muss über den Keil geschoben werden.

Mutter mit Drehmoment fest ziehen.

Die Polradmutter muss bei der PK mit 50, bei der PX mit 65 Nm angezogen werden.

 

Tipps:

Eindrehen des Polradabziehers: Den Polradabzieher immer so weit wie möglich eindrehen. Die Gewinde an Abzieher und dem Lüfterrad müssen sauber sein. Immer darauf achten, dass der Abzieher beim Eindrehen nicht verkantet.

Magnetisches Lüfterrad: Das Lüfterrad ist innen magnetisch. Vor dem Wiedereinbau also unbedingt darauf achten, dass sich keine Schrauben oder Scheiben darin festgesetzt haben. Schwere Beschädigungen an Lüfterrad und Zündgrundplatte könnten die Folge sein.

Klauenabzieher: Sollte sich das Polrad nicht ohne weiteres mit dem Polradabzieher abnehmen lassen, kann man einen Klauenabzieher verwenden. Auch die Heiß-Kalt-Methode kann unterstützend Wirkung zeigen. Diese Methoden sollte man jedoch nur dann anwenden, wenn die Anleitung hier nicht funktioniert. Beim Klauenabzieher besteht stets das Problem, dass Polrad oder Kurbelwellenstumpf beschädigt werden.

Halbmondkeil austauschen: Den Halbmondkeil kann man mit einem Schraubendreher leicht aus der Welle hebeln. Das Einsetzen erfolgt von Hand. Mit einer Zange kann man den Keil in die Welle reindrücken. 

 

Linktipps: 

 

Produkttips:

  • Polradabzieher
  • Haltewerkzeug Polrad
  • Drehmomentschlüssel
  • Halbmondkeil
Print Friendly

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Ergänzungen. Bitte benutze dafür das Kommentarfeld unten!

Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz aller Sorgfalt kann dieser Artikel Fehler enthalten. Das Nachvollziehen der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

geschrieben von Frank in Zündung PX,Zündung Smallframe und hat Comments (3)

3 Kommentare für “Lüfterrad abnehmen, Halbmondkeil erneuern (Vespa PX und PK) Removing Flywheel, Woodruff Key”

  1. Herbert sagt:

    Die Befestigungsmutter des Polrades (Vespa PK 50 XL) dreht sich durch – kann diese daher nicht lösen! Was kann ich tun?

    • Frank sagt:

      Ich geh mal davon aus, dass Du einen Polradhalter verwendest. Im Prinzip müsste das Polrad so auf die Kurbelwelle gedrückt sein, dass sich die Kurbelwelle nicht bewegen kann. Wenn die Verbindung Polrad / Kurbelwelle also zu locker ist, dann stimmt da irgendwas nicht. Versuche das Polrad so auf die Welle zu pressen, (gunmihammer) dass der Polradhalter seine Funktion erledigt.
      Ansonsten Koblenstopper verwenden und das Polrad gegen den Kolbenstopper lösen. Dann hast Du aber das Problem, dass der Kolbenstopper evtl. Den Kolben beschädigt. Dritte Möglichkeit: Zylinder demontieren und Kolben blockieren.

      • Herbert sagt:

        Polrad und Kurbelwelle sind gut verbunden – aber die Mutter die das Polrad auf der Kurbelwelle sichert dreht sich in jede Richtung durch – und lässt sich somit nicht lösen und herausdrehen!

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar