Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Kerzenbild prüfen (Vespa Smallframe PK, V50)

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, die Funktion der Zündkerze zu überprüfen. An der Zündkerze lässt sich unter anderem Ablesen, die korrekten Vergasereinstellungen ablesen. Wer einen getunten Motor hat, sieht anhand des Kerzenbildes, ob er die richtigen Düsen eingebaut hat.

Benötigtes Werkzeug

  • Zündkerzenschlüssel
  • optional Drehmomentschlüssel
  • optional Fühllehre

Arbeitsschritte

Vorbereitungen

Grundsätzlich kann man die Prüfung des Kerzenbilds mehr oder weniger jederzeit vornehmen. Es sollte auf jeden Fall vermieden werden vor der Prüfung einen längeren Zeitraum mit niederigen Drehzahlen zu fahren, da dies das Ergebnis in Richtung „schwarze Kerze“ verfälschen kann. Empfehlenswert ist die Prüfung nach einer längeren Tour ohne Stadtverkehr, in dem der Motor nur niederig dreht.

Wer ein genaueres Ergebnis haben will, sollte den Motor zunächst warm fahren, im vierten Gang möglichst Vollgas fahren, nach ca. einem Kilometer Vollgasfahrt den Motor abstellen, sofort auskuppeln, anhalten und das Kerzenbild prüfen. Diese Methode ist natürlich mit Aufwand und auch mit Gefahren verbunden. Für eine einfache Sichtprüfung reicht daher die zuerst beschriebene Variante aus.

Seitenklappe rechts abnehmen

Bei allen Smallframe-Modellen muss man die Seitenklappe abnehmen um an den Motor zu gelangen. Die PKS hat einen verschließbaren Knopf, den man drücken muss, die V50 einen Knebel, den man drehen muss und die PK XL und XL 2 haben unterhalb der Sitzbank Knöpfe, die man ziehen muss um die Klappe zu öffnen. Die Klappe kann vollständig ausgehängt werdenn

Zündkerzenstecker abziehen

Zündkerzenstecker in die Hand nehmen und mit le

Zündkerze rausdrehen

Mit einem speziellen Zündkerzenschlüssel wird die Zündkerze herausgedreht

Kerzenbild prüfen

„Rehbraun“: Zeigt sich die Kerze in einer hellbraunen Färbung ist die Verbrennung gut. Einstellungen sind nicht erforderlich.

„Schwarzbraun, ölig“: Das Gemisch ist zu fett. Dies kann an einer falschen Vergasereinstellung, einer falschen Bedüsung, dem falschen Gemischverhältnis.

„Schwarz, verrußt“: Hinweis auf ein zu fettes Gemisch. Die Vergasereinstellung und insbesondere die Bedüsung können falsch sein. Ebenso ist es möglich, dass eine falsche Zündkerze verwendet wird. Am Ende des Artikels findest Du einen Überblick über die richtige Kerze.

„Weiß“: Hinweis auf einen zu heißen Motor. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Mögliche Ursachen sind inbesondere eine falsch eingestellte Zündung, eine zu magere Vergasereinstellung, eine falsche Zündkerze mit zu niederigem Wärmewert.

Zündkerze reinigen / wechseln

Eine verußte Zündkerze kannst Du mit einer kleinen Messingbürste säubern. Den Elektrodenabstand, der bei den meisten Kerzen bei rund 0,6 mm liegt, kann man mit einer Meßlehre überprüfen. Ein zu großer Abstand lässt sich korrigieren, indem die Messlehre zwischen Elektrode und Kerze steckt und die Elektrode mit einem kleinen Hammer leicht runterklopft. Meine Empfehlung ist, immer ein paar Kerzen zu Hause zu haben und bei der Feststellung, dass mit der Kerze etwas nicht stimmt, sofort eine neue einzubauen.

Einbau der Kerze

Die Kerze muss auf jeden Fall gerade und von Hand in den Zylinderkopf gedreht werden. In der Regel geht das Gewinde des Zylinderkopfes kaputt, wenn eine Kerze falsch eingeschraubt wird. Der Schaden ist in diesem Falle erheblich. Am besten vorher das Gewinde mit Druckluft auspusten. Die Kerze zunächst handfest eindrehen. Laut Piaggio muss die Kerze mit 24nm eingedreht werden, so dass man am besten einen Drehmomentschlüssel verwendet um den Zylinderkopf nicht zu sehr zu belasten. Wer keinen Drehmomentschlüssel hat, übt beim Festziehen nicht zu viel Kraft aus. Einfaches Festziehen reicht aus. Zündkerzenstecker wieder aufsetzen.

 

Was heißt „zu fett“ und „zu mager

Die Bezeichnungen „fett“ und „mager“ beziehen sich auf das Mischungsverhältnis Benzin und Luft. Im Vergaser werden Luft und das Zweitakt-Öl versetzte Benzin verwirbelt. Befindet sich zu viel Luft in dem Gemisch, dann ist das Gemisch „zu mager“. Befindet sich zu wenig Luft im Gemisch ist das Gemisch „zu fett“. Umgekehrt ausgedrückt: Zu  wenig Bezin im Gemisch = „zu mager“, zu wenig Luft im Gemisch = „zu fett“

Die richtige Kerze für Deinen Roller

Die nachfolgenden Werte beziehen sich auf eine Vespa im Originalzustand. Getunte Motoren haben andere Bedürfnisse, so dass die Kerze individuell an die Komponenten angepasst werden muss.

Kerzen für PK 50 und V50

  • Bosch W225 T1
  • Champion L86
  • NGK B6HS

 

Kerzen für PK 80

  • Bosch W250T1
  • Champion L82
  • NGK B7HS

 

Kerzen PK 125

  • Bosch W4AC
  • Champion L82
  • NGK B7HS

Seitenklappe öffnen

Zündkerzenstecker abziehen

Zündkerze mit Schlüssel entnehmen

Zündkerze überprüfen

Mit 24 Nm einsetzen. Kerze und Gewindet zuvor säubern

Seitenklappe schließen

Linktipps:

Print Friendly

Ich freue mich über Lob, Anregungen, Fragen und Ergänzungen. Bitte benutze dafür das Kommentarfeld unten!

Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz aller Sorgfalt kann dieser Artikel Fehler enthalten. Das Nachvollziehen der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

geschrieben von Frank in Zündung Smallframe und hat No Comments

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar