Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Getriebeöl wechseln (Vespa Smallframe und PX)

Sehr häufig wird der Ölwechsel beim Roller vernachlässigt. Man sollte diese einfache Arbeit einmal im Jahr durchführen um zu gewährleisten, dass das Getriebe und Kupplung gut geschmiert sind. Diese bebilderte Anleitung kann für Smallframe- und PX-Modelle verwendet werden. Der Arbeitsablauf ist in beiden Fällen gleich.

Materialien

  • Maulschlüssel SW 10
  • Gefäß mit mindestens 300ml Fassungsvermögen
  • 250ml SAE 30 Getriebeöl
  • Dichtungen für Ablass- und Auffüll-Schrauben

Arbeitsschritte

Vorbereitung

Öl ist in kaltem Zustand etwas zähflüssiger, als im warmen. Es empfiehlt sich daher, den Motor vor dem Ölwechsel warm zu fahren. Bei den späteren Arbeiten aufpassen, denn Öl und Motor sind natürlich entsprechend erhitzt.

Vespa auf den Ständer stellen

Die Vespa muss während des Ölablassens auf dem Hauptständer stehen.

Ölablassschraube öffnen

Hinten unten am Motor befindet sich die Ölablassschraube. Gefäß mit mindestens 300ml Fassungsvermögen unter den Motor stellen. Sollte die Schraube ins Öl fallen, sollte man mit dem Herausholen warten, bis das Öl kalt ist.

Gefäß unterstellen

Ablaßschraube öffnen

 

Schraube wieder eindrehen

Eine neue Dichtung für die Ölablassschraube verwenden und wieder eindrehen.

Ablaßschraube wieder eindrehen

Öleinfüllschraube öffnen

Die Schraube, die die Öffnung zum Nachfüllen des Öls verschließt befindet sich im hinteren Bereich des Motorgehäuses. Schraube öffnen.

Öleinfüllschraube entfernen

Neues Öl einfüllen

Zum Einfüllen des Öls benötigt man entweder eine Flasche mit Schlauch oder eine Spritze, in die man das Öl aufzieht und in den Motorblock einfüllt. Es müssen 250ml SAE 30 eingefüllt werden.

Öl einfüllen

Einfüllschraube eindrehen

Die Schraube mit neuer Dichtung eindrehen.

Einfüllschraube wieder eindrehen

Öl entsorgen

Das alte Öl in den Getriebeöl-Behälter füllen und an einer Rückgabestelle entsorgen.

Alt-Öl wieder in Flasche umfüllen

Tipp:

Motoröl für die Vespa gibt es in diversen Onlineshops in 250 ml-Flaschen mit Einfüllhilfe. Optimal um einen Ölwechsel durchzuführen, ohne Reste in der Garage stehen zu haben.

Eine andere Möglichkeit Öl einzufüllen ist es, das Öl in einer Spritze aufzuziehen und dieses in das Gehäuse zu injizieren. Spritzen bekommst Du für ein paar Cent in der Apotheke.

Den Ölstand kann man jederzeit überprüfen, indem man die Öleinfüllschraube öffnet und mit einer Lampe durch die Öffnung einen Blick ins Gehäuse wirft. Das Öl muss bis zum unteren Rand der Öffnung stehen.

Print Friendly

 

Produkttipp:

 

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Ergänzungen. Bitte benutze dafür das Kommentarfeld unten!

Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz aller Sorgfalt kann dieser Artikel Fehler enthalten. Das Nachvollziehen der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

geschrieben von Frank in Allgemeines PX,Allgemeines Smallframe und hat Comments (3)
Tags: , , ,

3 Kommentare für “Getriebeöl wechseln (Vespa Smallframe und PX)”

  1. tom sagt:

    Auch ein paar Tipps:

    Vorsicht beim Aufschrauben (Richtung) – Zuschrauben (Drehmoment) – ein abgedrehtes Gewinde kommt häufiger vor als man denkt. (Daher immer wieder andere Groessen bei den Schrauben, da bereits nachgeschnitten…

    Keine Kupferdichtungen oder Beilagscheiben (auch schon gesehen)…., sondern die Dichtungen von den Vespashops (Vulkanfiber) verwenden – da mit weniger Anzugsdrehmoment schon dicht.

    Altes Öl nach verdächtigen Teilen durchsuchen (Stückchen Halbmond, Zahnradstückchen etc.) bzw. bein Ablassen schon filtern.

    Wenn man fertig ist, vorsichtig sauber machen und etwas warten ob sich gleich ein Öltropfen bildet. Dann Ursache suchen z.b Dichtung zu klein, Dichtfläche icht sauber oder ähnl. und nicht einfach mit mehr Kraft festschrauben…

  2. Horst Kaliebe sagt:

    Auf Grund der Tatsache, dass je nach Alter einer Vespa ziemlich oft das Öl gewechselt wurde und der Motorblock aus Aluminium ist, besteht die Gefahr, dass sich das Gewinde im Motorblock verabschiedet. Gibt es für die Ölablassschraube auch ein Drehmoment? Wenn ja, sollte es mit aufgelistet werden.

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar