Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Vespa iPhone Apps: Welche taugen etwas und welche sind Schrott?

Ein Smartphone bringt auch für den Vespafahrer seinen Nutzen. Ich erinnere mich an schöne Ausfahrten, bei denen das eingebaute Navi mich über tolle Straßen ausserhalb der gewöhnlichen Strecken geleitet hat. Nun ist eine Navigationsapp keine spezielle Vespa-App, aber doch eine der hilfreichsten.

In letzter Zeit habe ich mich mal im AppStore umgesehen und bin dabei auf einige spezialisierte Anwendungen gestossen, die ich Euch kurz vorstellen möchte:

Vespaladen-App

Vespaladen

Den Vespaladen in der Nähe von München dürftet Ihr inzwischen kennen. Vor einer Weile habe ich das Vespaladen-Team besucht und über die GTS 300 und den Shop berichtet. Damals bin ich schon zu dem Fazit gekommen, dass die Jungs ihre Sache richtig gut und gründlich machen. Ebenso gründlich gehen Sie mit Ihrem Internetauftritt und jetzt auch mit Ihrer Smartphone-App um.

Positiv:

  • Interessante Bilder und Stories zur Vespa per Push-Nachricht direkt aufs Handy
  • Händlerinformationen zu neuen Modellen aus Erster Hand
  • Direkte Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon aus der App heraus
  • Ständiger Überblick über die stets guten Angebote des Vespaladens
Negativ:

Meine Wertung:

Besonders nützlich für Fahrer moderner Vespas, da man ständig über neue Angebote für die aktuellen Modelle auf dem Laufenden gehalten wird. Für Klassiker ebenso interessant, weil Georg, der die App bedient auch immer mal wieder witzige Bilder und Texte zu unseren Lieblingen postet.

Preis: Kostenlos 

Direkter Link zu Vespaladen im Appstore

 

Crazy Scooter Race

Crazy Scooter Racing

Wer im AppStore nach Vespa sucht findet auch ein Spiel namens Crazy Racing. In fröhlicher Erinnerung an alte Zeiten, in denen ich als Kind in Barcelona in einer Arcade ein Spiel mit einer Vespa gespielt habe, lud ich dieses schreckliche Stück Software herunter.

Man erhält ein Spiel, bei dem man mit einem Motorroller geradeaus durch eine vielbefahrene Straße fahren muss. Die Steuerung erfolgt indem man seinen Finger zum Beschleunigen auf das Display legt. Nach rechts und links gelangt man, indem man das iPhone entsprechend kippt.Ziel des Spiels ist es den Autos auszuweichen und möglichst weit zu fahren

Positiv:

  • Kostenlos

Negativ:

  • Grafisch eher unambitioniert
  • Trotz Verknüpfung des Suchbegriffes „Vespa“ mit diesem Spiel sieht man nur einen Motorroller, jedoch keine Vespa
  • Der Spielspaß will sich nicht so recht einstellen
  • Für Kinder zu schwierig

Meine Wertung:

Dieses Spiel wäre auch mit direktem Vespa-Bezug nicht besser. Nichts gegen schwere Spiele, aber Spaß machen sollte es schon. Absolut keine Empfehlung

Preis: Kostenlos

Direkter Link zu Crazy Scooter Race

 

Tutti Bella

Tutti Bella

Tutti Bella ist die sehr einfach gehaltene App eines Rollerhändlers in den Niederlanden, genauer gesagt in Almere. Der Funktionsumfang beschränkt sich auf die Möglichkeit der Kontaktaufnahme aus der App heraus, einer sehr kurzen Darstellung des Unternehmens und einer sehr schlechten Darstellung der aktuellen Piaggio-Modelle.

Positiv:

  • Kostenlos

Negativ:

  • App in holländischer Sprache
  • Äusserst geringer Funktionsumfang, der selbst für die Kunden von Tutti Bella kaum Nutzen bringen dürfte.
Meine Wertung:
Was der Vespaladen sehr gut umsetzt verpasst Tutti Bella. Diese App ist eine schlechte Version einer schlechten mobilen Internetseite. Nicht empfehlenswert
Preis: Kostenlos

iVespa

iVespa

iVespa ist in italienischer Sprache gehalten. Im Bereich „Bio“ ist ein recht langer Text enthalten, der nach meinem Italienischverständnis die Geschichte der Vespa zusammenfasst. Unter dem Icon Photos sind wenige Bilder zu finden, die letztendlich keine eigene Kategorie verdient hätten. Anders sieht es bei den Videos aus. Dort findet man einige alte Werbespots zur Vespa. Leider sind einige Videos in Deutschland nicht abrufbar, was wohl darin liegen dürfte, dass die Videos über youtube in die App eingebunden wurden. Die Bereiche News und Blog werden anscheinend eher vernachlässigt, da sich dort kaum Eintragungen finden.

Positiv

  • Einige nette Videos

Negativ:

  • App ist in italienischer Sprache
  • Kaum Neuigkeiten
  • Wirkt wie ein ambitioniert begonnenes Projekt, das aufgegeben wurde
  • Extrem hoher Preis

Meine Wertung:

Trotz des vielversprechenden Namens ist die App auf Grund des geringen Umfangs ihr Geld nicht Wert. Mit 4,49 Euro ist die App eher ein Nepp, als ein Nutzen. Die wenigen interessanten Videos gibt es ebenfalls auf youtube und im Zweifelsfall auch auf franks-vespa-garage.de zu sehen. Die Anschaffung lohnt sich nur für denjenigen, der italienisch spricht und dem ein Text zur  Geschichte der Vespa das Geld Wert ist.

 

SIP Scootertool

SIP Scootertool

Aus der Szene für die Szene ist in diesem Falle kein dummer Schnack, wie wir Norddeutschen sagen. Tatsächlich merkt man dieser App an, dass SIP sich wieder einmal Gedanken gemacht hat, wie man die Vespawelt verbessern könnte. Im Bereich News hat man Zugriff auf SIPs verschiedene Blogs, in denen immer mal wieder Neuigkeiten zum Shop selbst, aber auch zur Szene veröffentlicht werden.

Die Funktion Tacho funktioniert über GPS und gibt bis auf zwei Kommastellen die genau Geschwindigkeit an. Sehr nützlich, wenn man mal die Abweichung seines eigenen Tachos überprüfen möchte. Dass man verschiedene Designs wählen kann, die denen der von SIP angebotenen Digitaltachos nachempfunden sind, ist wohl eher Werbung für die Tachos, aber zeugt davon, dass man sehr detailverliebt ist. Besonders interessant ist, dass man den Tacho mit einem Setup verknüpfen kann, denn wie wir wissen, haben die meisten mehrere Roller oder bauen einen Roller des Öfteren um. Mit der Setup-Funktion speichert man seine Daten und kann so später ablesen, welche Geschwindigkeit man mit welchem Setup erreicht hat.

Im Bereich „Routen“ kann man die gefahrene Strecke abspeichern. So sieht man z.B. auf einer Ausfahrt die gefahrenen Kilometer, die Durchschnittsgeschwindigkeit, das Höchsttempo und natürlich die gefahrenen Strecke. Diese wird einem auf einer googlemaps-Karte angezeigt und kann dann z.B. bei Facebook veröffentlicht werden.

Unter der Funktion „Videos“ finden sich viele Eigenproduktionen von SIP. Sehr interessant, weil SIP als der größte Vespa-Shop in Europa natürlich viel rumkommt und auch stets die Kamera dabei hat. Die Videos sind durchweg von guter Qualität und thematisch immer sehr gut.

Im Bereich „Mehr“ finden sich noch einige andere Funktionen, jedoch muss man hier einen kleinen Trick anwenden, um die Funktionen auch nutzen zu können. Man muss die gewünschte Funktion antippen, festhalten und dann unten ins Dock ziehen. Erst dann kann man die Funktion öffnen:

dB-Messer: Funktion zur Lautstärkemessung. Interessant z.B. um Veränderungen bei einem neu montierten Auspuff zu dokumentieren.

Technik: Hier findet man diverse Schaltpläne, die man bei der Suche nach Elektrikproblemen dringend benötigt. Ausserdem bietet die Funktion eine Menge kurzer Anleitungen, zum Beispiel für die Montage von Trittleisten, des Schaltkreuzes, des Getriebes usw.

Leistungsmessung: Wer ein neues Teil verbaut hat, der will auch wissen, ob es etwas gebracht hat. Mit der Leistungsmessung kann man den Sprint von 0-50 oder 0-100 messen, wahlweise Zeiten für die Viertel- oder die Achtelmeile.

Gradscheibe: Beim Einstellen der Zündung braucht man unbedingt eine Gradscheibe. Mit dieser Funktion bekommt man eine virtuelle Gradscheibe, deren Funktionalität ich anzweifle. Trotzdem aber eine gute Idee und eine nette Spielerei. Zeigt zumindest, dass man sich Gedanken gemacht hat, etwas nützliches zu bieten und diesbezüglich keine Möglichkeit auslassen wollte.

SIP-Webshop: Wenn man schon einen Online-Shop hat, dann sollte man auch einen Zugang bieten. Diesen erhält man über den Punkt „Webshop“. Zum Testzeitpunkt war der Shop über die App nicht zu erreichen. Da SIP jedoch einen guten mobilen Shop hat, fällt dies nicht so sehr ins Gewicht

Licht: Fürs Schrauben am Straßenrand ist die Licht-Funktion gedacht. Sie aktiviert den Blitz des iPhones um ihn es als Taschenlampe nutzen zu können.

Positiv:

  • Sehr großer Funktionsumfang
  • Echter Wert für Vespafahrer
  • Vereinigt die Funktion vieler anderer Apps (Tacho, Licht, dB-Messer)
  • Guter Informationsgehalt

Negativ:

  • Umständliche, nicht selbst erklärende Bedienung der Zusatzfunktion, so dass einige Bereich nur sehr umständlich zu erreichen sind
  • Mit der Gradscheibe enthält die App eine Funktion die eher für Schmunzeln sorgt.
  • Webshop funktioniert nicht

Meine Wertung:

Die App ist wirklich gut, denn die kurzen Anleitung und insbesondere die Schaltpläne sind hilfreich. Mit der Leistungsmessung wird einem ein Tool an die Hand gegeben, das man wirklich gerade nach einem Umbau gern nutzt. Besonders schön ist die Routenfunktion mit ihrer Möglichkeit der Veröffentlichung. Sehr geärgert hat mich die wirklich umständliche Bedienung der Zusatzfunktionen. Alles in allem ist die App ihr Geld Wert und eine Empfehlung für Vespafahrer jeden Typs. Die App ist die 1,79€ absolut Wert.

Preis: 1,79

Direkter Link zur Sccotertool-App

 

Vespamarket

VespaMarket

Als ebay-Kleinanzeigen für Vespas könnte man diese App bezeichnen. Leider auf italienisch und es werden nur Fahrzeuge aus Italien angeboten. Man erhält eine Auflistung von Fahrzeugen, die zum Verkauf stehen.

Positiv:

  • Gute Idee, eine Plattform für Vespafahrer zu bieten, die in einem geschlossenen Kreis ihre Fahrzeuge anbieten können

Negativ:

  • Für deutsche User nur eingeschränkt empfehlenswert, da in italienischer Sprache und nur italienische Angebote vorhanden sind.

Meine Wertung:

VespaMarkt bietet zwar einen kleinen Überblick über den italienischen Vespa-Markt, diesen erhält man jedoch auch über ebay. Macht für mich in dieser Form keinen Sinn. Wäre die App auf den deutschen Markt zugeschnitten, könnte das ein interessantes Projekt sein.

Preis: Kostenlos

Direkter Link zu VespaMarket

Rollerwelt

Rollerwelt

Der Schwerpunkt der Rollerwelt aus München liegt auf dem Webshop. Die App gibt einem die Möglichkeit, Roller und Zubehör direkt in der App zu kaufen. Der Bereich Blog ist mit nur wenigen Einträgen eher schlecht aufgestellt. Des Weiteren findet sich ein Link zu mobile.de, in dem alle von Rollerwelt angebotenen Fahrzeuge gelistet sind.

Positiv:

  • Optisch gute Webshop-App, wobei ich die Funktionalität nicht nutzen konnte, da ich keinen Roller kaufen wollte.
  • Kostenlos

Negativ:

  • Keine zusätzlichen Funktionen, wie zum Beispiel Neuigkeiten zur Szene.
  • Blog mit sehr wenigen EInträgen

Meine Wertung:

Nette Spielerei, jedoch nur als Webshop zu gebrauchen. Daher bringt die App wenig neue Informationen. Der wenig gepflegte Blog-Bereich prägt den gesamten Eindruck der App. Nicht empfehlenswert.

 

Preis: Kostenlos

Direkter Link zu Rollerwelt 

Scooterspot

Scooterspot

Die Sccoterspot kommt optisch recht cool daher. Das Mod-Target ist gleich auf dem Startbildschirm eingearbeitet. Die App stammt vom gleichnamigen Amsterdamer Vespahändler und ist daher in holländisch gehalten. Geboten werden Informationen zur Firma, wenige Fotos und ein Aktionskalender

Positiv:

  • Optisch sehr schön

Kostenlos

Negativ:

  • Sehr geringer Informationsgehalt
  • Sehr geringer Funktionsumfang
  • Letzter Eintrag unter „Aktionen“ aus dem Jahre 2012

Meine Wertung:

Die App macht weder für deutsche, noch für holländische User Sinn. Es scheint sich eher um den Versuch einer App zu handeln, den man aufgegeben hat, als man gesehen hat, dass man es tatsächlich in den AppStore schafft. Die grafische Aufmachung und der Name wirken sehr cool, der Inhalt hingegen tendiert gen Null.

Kostenlos im Appstore

 

Scootering

Scootering

Ausser der Vespina und der Classic Scooter gibt es in Deutschlandfür die Fahrer klassischer Vespas leider keine wirklich ernst zu nehmenden Magazine mehr. In Großbritannien sieht das Ganze etwas anders aus, denn dort gibt es die Scootering, von der ich weiß, dass sie viele von Euch im Abo haben.

Der einzige Sinn der Scootering-App ist es, das Magazin als pdf auf das iPhone zu bringen. Nach dem Starten erhält man Zugriff auf die einzelnen Ausgaben, die man ganz einfach per In-App-Purchase für 4,49 das Stück kaufen kann. Dies geht ganz einfach per apple-ID und Passwort.

Positiv:

  • Das Kultmagazin ist einfach und schnell erhältlich
  • Download geht schnell und problemlos von Statten
  • Relativ günstiger Preis für den Klassiker und den Rollermagazinen

Negativ:

  • Da das Magazin als einfaches pfd aufs iPhone kommt ist die Lesbarkeit eher schlecht
  • Ein spezielles ePaper, das an das iPhone angepasst ist, wäre wünschenswert
  • Heftnavigation ist frustrierend, da nicht selbsterklärend
  • Die Bedienung ist nicht sonderlich komfortabel. Gekaufte Ausgaben erscheinen zwischen den nicht gekauften.

 

Meine Wertung:

Scootering ist trotz der Unzulänglichkeiten der App ein Muss, wenn man über die aktuellen Trends im Bereich Classic Vespa informiert sein will. Die Lesbarkeit verbessert sich auf dem iPad wesentlich. Nie war es einfacher, die Scootering zu lesen und man gelangt sehr einfach an alte Ausgaben, ohne auf den langwierigen Versand aus UK warten zu müssen. Top-Empfehlung! Die Ausgabe Mai 2013 hat es mir besonders angetan, denn sie zeigt Peter Hook, den Bassisten meiner Lieblingsbands Joy Division & New Order auf einer Vespa, die ausschließlich mit Motiven dieser beiden Bands lackiert ist. Was für eine geniale Kombination! So etwas gibt es nur in England!

Preis: Kostenlos (Pro Ausgabe 4,49€)

Framenumbers Vespa

Framenumbers Vespa

Häufig kommt es vor, dass die Papiere für einen Roller fehlen, oder dass an einem Rahmen ein falsches Typenschild angebracht ist. Um Klarheit zu schaffen, kann man die Rahmennummer überprüfen und man erhält die exakte Modellbezeichnung und das Baujahr. Diese Funktionalität bietet Framenumbers Vespa.

Positiv:

  • Abgleich von Rahmennummern direkt in einer App
  • Bilder des Modells werden direkt angezeigt.
  • Daten sind auch offline verfügbar

Negativ:

  • Hoher Preis
  • Dieser Service ist auf scooterhelp.com auch kostenlos erhältlich und funktioniert auch auf dem iPhone einwandfrei.

Meine Wertung:

Wer oft in Bereichen unterwegs ist, in denen er keine Internetverbindung hat, um Vespas zu kaufen, für den macht diese App Sinn, denn das Prüfen der Rahmennummer gehört beim Kaufen einfach dazu. Dass man gleich ein entsprechendes Bild geliefert bekommt ist ein guter zusätzlicher Service. Für alle anderen reicht allerdings Scooterhelp.com für den schnellen Check, denn der Preis von 4,49€ ist für den Funktionsumfang doch recht knackig.

Preis: 4,49

Direkter Link zu Framenumbers Vespa

 

Vespabook

Vespabook

Nach Jahrzehnten sortiert erhält man mit Vespabook einen Überblick über alle bisherigen Vespa-Modelle. Der Überblick beschränkt sich jedoch nur auf das Bild des jeweiligen Modells. Weitere Informationen kann man mit einem Zusatzpaket kaufen.

Positiv

  • Kostenlos
  • Qualitativ gute Bilder der einzelnen Modelle

Negativ

  • Die wesentlichen Informationen sind nur über den Kauf der Zusatzfunktion für 1,79€ einsehbar. Bei einigen Modellen gibt es die Informationen merkwürdigerweise auch ohne das Zusatzpaket
  • Die käuflichen Zusatzinformationen beschränken sich auf Reifengrössen und andere Unwesentlichkeiten
  • Relativ geringer Funktionsumfang

Meine Wertung:

Im Ansatz sicherlich nett. Gerade in Verbindung mit einer Rahmennummernsuche wäre diese App gut geworden. So enthält sie nur Informationen, bzw. Bilder, die man bereits kennt. Für Profis uninteressant, für Neueinsteiger ein kurzer Zeitvertreib, der einen recht guten Überblick über das Aussehen der alten Modelle bietet. Die Sortierung nach Jahrzehnten ist meiner Meinung nach eher schlecht. Eine Suchfunktion nach Modellbezeichnung oder eine Bildvorschau wäre von Vorteil gewesen.

Kostenlos im AppStore

 

Micomatic

Mixomatic

Diese App rechnet aus, wie viel Öl man in sein Benzin geben muss.

Positiv:

  • Kostenlos
  • Nimmt einem die komplizierte Rechenarbeit ab

Negativ:

  • Nichts, ausser, dass die App wirklich nur für die ganz blöden ist.

Meine Wertung:

Wer diese App braucht, der sollte sich mal Gedanken machen, ob er sich nicht besser eine Lusso kauft. Überflüssig. Wenn ich jemanden von Euch an der Tankstelle sehe, der diese App benutzt, wird hier direkt mit Adresse und Foto im Artikel als Blödmann des Monats verlinkt!

Preis: Kostenlos

Direkter Link zu Mixomatic

 

My Vespa

MyVespa

Im Funktionsumfang ähnlich wie Vespabook. Man findet hier eine Auflistung der einzelnen Modelle nach Hubraum. Bilder und Farbcodes runden das Angebt ab.

Positiv

  • Kostenlos
  • Gute Bilder
  • Kategorisierung  nach Hubraum

Negativ

  • Sehr große Ähnlichkeit zur App Vespabook, welche im Gegensatz zu MyVespa kostenlos ist.
  • Wenig Funktion fürs Geld

Meine Wertung:

MyVespa bietet eine etwas bessere Kategorisierung als Vespabook. Ob dies jedoch 1,79€ Wert ist, oder ob für eine Übersicht auch Vespabook ausreichend ist, ist fraglich. Sehr eingeschränkt empfehlenswert.

Preis 1,79€

Direkter Link zu MyVespa

Tutto Vespa

TuttoVespa

Diese App schlägt in die selbe Kerbe wie MyVespa und Vespabook. Verschiedene Rollermodelle werden inklusive der technischen Daten mit einem kleinen Bild vorgestellt.

Positiv:

  • Alle technischenDaten von Anbeginn enthalten

Negativ:

  • In italienischer Sprache
  • Nur kleine Bilder

Meine Wertung:

Tutto Vespa ist eine von vielen Apps, die die Vespa-Modellgeschichte nachvollziehen. Da die App auf italienisch ist, hält sich der Nutzen für die meisten von uns in Grenzen. Zudem kann sie nicht wesentlich mehr als die kostenlose VespaBook-App.

Preis:0,89€

Direkter Link zu TuttoVespa

 

Welche Apps und Internetseiten brauche ich also für mein iPhone?

Meine Top 4 für das iPhone:

1. SIP Scootertool

Perfekt für das Tracking von gefahrenen Routen und das Testen der Beschleunigung. Die beste Vespa-iPhone-App

2. Scootering

Das größte klassiche Rollermagazin der Welt auf Deinem Handy. Preiswerter Lesespaß für Scooterists

3. Vespaladen

Push-Nachrichten rund um die Vespa direkt aufs Handy, abgerundet mit guten Bildern und Anekdoten für Vespafahrer

4. Scooterhelp.com

Die Rahmennummern-Apps die ich vorgestellt habe, kosten Geld und sind nur sinnvoll für diejenigen, die oft Nummern prüfen und dabei in Gebieten ohne mobiles Netz sind. Alle anderen nutzen www.scooterhelp.com. Dort gibt es die Funktion kostenlos und ausführlicher.

Für weitere App-Vorschläge dürfte Ihr gern die Kommentarfunktion benutzen!

geschrieben von Frank in Allgemein und hat Comments (2)

2 Kommentare für “Vespa iPhone Apps: Welche taugen etwas und welche sind Schrott?”

  1. Germanicus84 sagt:

    Super Übersicht über die verschiedenen Vespa Apps. Vielen Dank, so kann ich mir einen Überblick verschaffen und danach selbst testen.

  2. Jens Wollbart sagt:

    Sehr geile Übersicht, die mir einige Euros erspart hat. Die einzig wirklich gute App hab ich dann auch gekauft uns es bisher nicht bereut. Danke an Frank!

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar