Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Ape als „italienisches Restaurant“

Ape Pasta Taxi

Dieses Wochenende habe ich für ein neues interessantes Projekt ein wenig Zeit im schönen Berlin verbracht und bin zufällig auf den Classic Days gelandet, bei denen jede Menge Oldtimer auf dem Kurfürstendamm ausgestellt waren. Beim Schlendern fielen mir dann zwei Dinge auf. Zum Einen eine Vespa, deren Besitzer wirklich nichts an optischem Tuning ausgelassen hat und zum Anderen eine Ape, bei der man leckere Nudeln essen konnte.

Keim Motortuning, dafür jede Menge "Porno"

Das besondere am „Pasta-Taxi“ ist, dass diese Ape  eine ganze „Küche“ statt nur eine Espresso-Maschine auf der Ladefläche hat. Auf kleinster Fläche befinden sich mehrere fest verschließbare „Töpfe“, ein Kühlschrank und ein Handwaschbecken mit Warmwasser, ganz so wie es das Gesundheitsamt wünscht. Was in dieser Küche fabriziert wird, ist vom Feinsten, denn die hausgemachte Pasta kann sich wirklich sehen lassen. Ich habe mir den Klassiker „Spaghetti Bolognese“ gegönnt und war von den frischen Nudeln und der tollen Soße begeistert.

Mehr "Klimm Bimm" geht kaum

Wer also für sein nächstes Roller-Treffen auf der Suche nach etwas Besonderem mit Piaggio-Bezug ist, liegt beim Pasta-Taxi genau richtig!

Apropos Ape und Berlin: Wer Berlin aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben möchte, der schaut mal HIER

geschrieben von Frank in Allgemein und hat No Comments

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar