Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Abblitzen und Einstellen der Vespa-Zündung mit Video

Wer Komponenten an seinem Motor verändert, der muss häufig einen anderen Zündzeitpunkt wählen. Dies gilt nicht nur für die ganz großen Umbauten, sondern auch für kleinere Veränderungen. „Zündung einstellen“ hört sich unheimlich kompliziert an, tatsächlich ist diese Arbeit nicht besonders schwierig. Wie man ohne ein Experte zu sein seine Zündung recht einfach auf den richtigen Zeitpunkt einstellt zeige ich Euch in der aktuellen Video-Ausgabe von Franks Vespagarage.

Wichtige Tipps zu den richtigen Werkzeugen, Original-Einstellungen, dem Arbeitsablauf in Schriftform und Zündzeitpunkten für spezielle Setups findet ihr nach dem Weiterlesen-Link.

Benötigte Werkzeuge:

Benötigtes Werkzeug

 

Vorbereitung:

 

Wichtige Punkte bei der Arbeit

  • Der am Gehäuse befindliche Markierungsdraht muss fest sitzen und darf während der Arbeit nicht verbogen werden.
  • Die Markierungen am Lüfterrad sollen möglichst dünn, aber dennoch gut sichtbar erfolgen.
  • Durch das Abblitzen entsteht die optische Täuschung, dass das Rad stehen würde. Niemals Arbeiten am drehenden Motor vornehmen!

 

Vorgehensweise:

  1. Lüfterradabdeckung abnehmen
  2. Zündkerze entnehmen
  3. Kolbenstopper eindrehen
  4. Einen Draht als Zeiger mittels Schraube am Gehäuse anbringen
  5. Lüfterrad so weit drehen, bis der Kolben gegen den Kolbenstopper stößt
  6. Mittels Stift Markierung am Lüfterrad auf Höhe des Zeigers vornehmen
  7. Lüfterrad in die entgegengesetzte Richtung wieder bis zum Anschlag drehen
  8. Erneut mittels Stift Markierung am Lüfterrad auf Höhe des Zeigers vornehmen
  9. Sicherungsmutter der Lüfterrads lösen, Sicherungsring entnehmen
  10. Polradabzieher in das Lüfterrad eindrehen
  11. Mittige Schraube des Polradabziehers mit langsamen, aber stetigem Druck festziehen, bis sich das Lüfterrad löst
  12. Lüfterrad abnehmen
  13. Mittels Gradscheibe die Mitte zwischen den beiden angebrachten Markierungen ermitteln. Diese Stelle ist der Obere Totpunkt des Kolbens. Markierung an der ermittelten Stelle anbringen.
  14. Mittels Gradscheibe den gewünschten Zündzeitpunkt (z.B. 19 Grad) auf dem Lüfterrad markieren. Die Markierung muss rechts von der Markierung „OT“ erfolgen.
  15. Lüfterrad wieder aufsetzen. Dabei darauf achten, dass die Nut auf den Halbmondkeil der Welle geschoben wird. Sicherungsscheibe wieder einsetzen und die Mutter mit Drehmoment (PX = 65nm und PK = 50nm) festziehen.
  16. Kolbenstopper entnehmen und Zündkerze mit 26nm (PX und PK) festziehen.
  17. Stroboskoplampe an Batterie anschließen. Impulsgeber am Zündkabel anschließen
  18. Motor starten
  19. Stroboskop auf die Markierung am Gehäuse richten und Ergebnis ablesen. Sollten der Zeiger und die Markierung am Lüfterrad während des Abblitzen genau übereinander liegen, ist die Zündung korrekt eingestellt. Taucht die Markierung am Lüfterrad während des Blitzens „vor / links“, („Uhrzeigersinn“) vom Zeiger auf, ist die Zündung „zu früh“, also zu viele Grade vor OT eingestellt. Erscheint die Markierung „nach“ dem Zeiger  verhält es sich andersrum.
  20. Zur Verstellung des Zündzeitpunkts muss das Lüfterrad wieder abgenommen (Siehe 9 bis 12)
  21. Die drei Schrauben der Zündgrundplatte lockern, so dass die Platte gedreht werden kann.
  22. Soll die Zündung auf „später“, also auf weniger Grade vor OT eingestellt werden, muss die Grundplatte um die gewünschte Gradzahl nach rechts (im Uhrzeigersinn) gedreht werden. Soll dir Zündung auf „früher“, als eine größere Gradzahl vor dem OT gestellt werden, muss man die Zündgrundplatte entsprechend nach links (gegen den Uhrzeigersinn) drehen.
  23. Wenn die gewünschte Veränderung vorgenommen wurde, die drei Schrauben der Grundplatte wieder festziehen und das Polrad anbauen, Kolbenstopper entfernen und Zündkerze einsetzen (Siehe 15 bis 17)
  24. Zündung erneut Abblitzen. Wenn der Zeiger und die Markierung auf dem Lüfterrad während des Blitzens übereinstimmen, ist die Arbeit nach Anbau aller demontierten Teile beendet. Sollte dies nicht der Fall ist, weitere Feineinstellungen vornehmen und dazu die Punkte 20 bis 23 so lang wiederholen, bis das Ergebnis perfekt ist.

 

Alternative Methode zum Anzeichnen der Gradzahlen auf dem Lüfterrad

Statt das Lüfterrad abzunehmen und die Gradmarkierung mit Hilfe der Gradscheibe anzuzeichnen kann man die Markierung auch am montierten Lüfterrad mittels Bandmaß vornehmen. Zunächst misst man hierbei den Umfang des Lüfterrads und notiert sich diesen. Die Messung muss sehr genau erfolgen.

Anschließend ermittelt man den OT indem man den Kolben wieder zweimal am Kolbenstopper anschlagen lässt und entsprechende Markierungen am Lüfterrad vornimmt. Jetzt nimmt man sich das Bandmaß und misst den Abstand zwischen den Markierungen und teilt diesen Wert durch zwei. Der Kolbenstopper wird entnommen und man zeichnet den ermittelten Wert von einem der beiden anderen Punkte ausgehend, an. Jetzt hat man eine OT-Markierung.

Nun teilt man den anfangs abgemessenen Umfang des Lüfterrads durch 360. Das Ergebnis dieser Berechnung mulitpliziert man mit der gewünschten Gradzahl der Vorzündung. Diesen Wert zeichnet man jetzt in dem errechneten Abstand in Millimetern rechts (im Uhrzeigersinn) von der Markierung OT an.

Man hat jetzt das selbe Ergebnis wie bei der im Video gezeigten Methode, allerdings muss man das Lüfterrad in diesem Falle nicht abbauen. Für welche dieser Methoden man sich entscheidet ist Geschmackssache. Das Ergebnis bleibt in beiden Fällen gleich.

Weiterführende Links zum Thema:




geschrieben von Frank in Allgemein,Technik und hat Comments (3)

3 Kommentare für “Abblitzen und Einstellen der Vespa-Zündung mit Video”

  1. Timo sagt:

    Hi Frank,
    generell hast Du mit Deiner HP und den tollen Videos etwas super gutes geschaffen und mir so einiges beigebracht. Danke hierfür…
    Einzig, der Kolbenstopper, auf den Du beim Zündungseinstellen verlinkt hast passt leider nicht auf die PX 80 bzw. Malossi und DR Zylinder, da diese kein M10 Gewinde haben.
    Werde das Teil nun zurückschicken müssen und mir dann aber einen eigenen bauen.
    Wenns klappt schicke ich Dir eine Bauanleitung, die Du dann hier hochladen kannst, wenn Du magst.

    Gruß Timo

  2. Philipp sagt:

    Hi Frank!
    Vieloen Dank für Deine sehr genau beschriebenen Videos! Einfach klasse. Kannst Du nich eine Übersicht über Zündzeitpunkte für Largeframes ( speziell starke PX mit unterschiedlichen Setups ) hinterlegen?
    Vielen Dank und bitte weiter so! Die Roler werden es Dir danken :-)

    • Frank sagt:

      Die Idee ist gut, aber so etwas in der Art gibt es schon. Google doch einfach mal nach „Largeframe setup“. Du findest dann eine Seite mit setups und zzp’en. Ist aber mit Vorsicht zu genießen, weil da jeder eintragen kann, was er will und ich habe manchmal das Gefühl, dass manche Eintragungen der Fantasie des Eintragenden entspringen. Ein guter Anhaltspunkt ist die Seite aber allemal!

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar