Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Beschädigter Malossi 136

Nebenwelle am Stumpf beschädigt

Es ist ja inzwischen schon eine Weile her, dass ich Euch gezeigt habe, wie man den Malossi 136 und den VSP Road einbaut. Die Erfahrungen, die ich mit diesem Setup gemacht habe, hab ich Euch dann geschildert. Schon vor einer ganzen Weile hat sich der Motor leider verabschiedet. Bei einer Geschwindigkeit von rund 130 blockierte auf der Autobahn kurz das Hinterrad, anschließend ließ sich die Kupplung nicht mehr ziehen und der Motor ging aus.

Am Straßenrand musste ich dann feststellen, dass der Kickstarter nicht mehr griff. Anschieben war auch nicht mehr möglich.

Zu diesem Zeitpunkt war schon klar, dass der Motor ein größeres Problem hat.

Ursprünglich hatte ich vor, Euch den Auseinanderbau genau zu zeigen und in diesem Rahmen quasi eine Diagnose vornehmen. Leider gab es dann das eine oder andere Missverständnis, so dass ich letztendlich kein Video vom Zerlegen drehen konnte. Auch ließ sich am Ende nicht mehr hundertprozentig genau nachvollziehen, was jetzt genau das Problem war, bzw. welche Beschädigung zu welchen Problem führte. Möglicherweise war der offensichtlich Kolbenklemmer der Auslöser für alle andere Probleme, möglicherweise hat sich aber auch schon vorher die Kupplung gelöst oder die Nebenwelle verabschiedet. Man wird’s auch nicht mehr herausfinden. Ganz sicher bin ich mir allerdings bei einer Sache: Die Plug & Play-Geschichte war doch ein großes Risiko, ich würde zukünftig empfehlen, bei so einem starken Tuning vorher den Motor einmal zu zerlegen und Lager und Dichtungen sicherheitshalber zu erneuern.

Da so langsam das Saison zum Fahren zu Ende ist und die Schraubersaison wieder beginnt, war ich in der Garage um eine kleine Bestandsaufnahme zu machen. Ich habe alle Teile gereinigt und in Augenschein genommen.

Dabei ließ sich feststellen, dass Zylinder und Kolben durch den Klemmer erheblich beschädigt sind. Der Halbmondkeil der Nebenwelle hat sich verabschiedet und den Stumpf beschädigt. Auch am Gehäuse sind Kratzer erkennbar, die im Bereich des Lagersitzes der Nebenwelle entstanden sind.

Es wird mir also nichts anderes übrig bleiben, als die beschädigten Teile, neue Lager, Dichtungen, einen kurzer 4. Gang und am besten eine Vollwangenwelle zu bestellen um alles komplett neu wieder aufzubauen. Ich halte Euch auf dem Laufen und drück Euch die Daumen, dass Euch so ein Schaden nicht trifft! Seht Euch einfach mal an, was da so alles kaputt gegangen ist.

geschrieben von Frank in Allgemein,Technik und hat Comments (7)

7 Kommentare für “Beschädigter Malossi 136”

  1. Alexander sagt:

    Au weiah! Aber das kriegst Du schon wieder hin! Ist zwar alles echt ärgerlich, aber sei froh, dass das Hinterrad nicht so dolle blockiert hat, dass es Dich hingelegt hat! Kopf hoch,

    Gruß aus Aurich,
    Alex.

  2. Frank sagt:

    Hey, danke für’s Beileid. Mittlerweile sind alle Teile (Neuer Malossi, Vollwangenwelle, Nebenwelle, Kupplungskorb, Dichtsatz, Öl und Lager) angekommen. Sobald Zeit ist, wir alles verbaut. Neues Lüfterrad (leichter) gibt’s evtl. auch und dann müsste dem ungetrübten Fahrspaß eigentlich, ausser dem Wetter, nichts mehr im Wege stehen! Sobald’seingebaut wird, gibt’s das passende Video!

  3. Sebastian sagt:

    Guten Morgen!
    Ich glaube, es war ein zu kleiner Vergaser verbaut. Der VSP Road saugt doch ganz anständig wenn er in Reso kommt. Und da das Ganze auf der AB passiert is, und du jetzt nen kurzen 4. Gang verbauen willst (ich geh davon aus, die Kiste hat den 4. nicht so einfach gezogen), hast den 3. schon auf Max gedreht und dann den 4. kurz genossen. Meine Empfehlung: 30 Gaser, Direkt, evtl. EGT.
    Schönen Tag

    • Frank sagt:

      Danke für den Tip!
      Im Moment, bzw. zur „Vorfallszeit“ war ein 25er Vergaser verbaut. Der vierte Gang lief nur bei leichtem Rückenwind, dann aber ordentlich. Ich werde mir beim Wiederaufbau Gedanken über einen größeren machen, denn noch einmal brauche ich so einen Schaden sicher nicht!

      • Sebastian sagt:

        Gut! Würd auch die ÜS, Einlass und Auslass bearbeiten. Kolben natürlich auch. Bei Bedarf kann ich dir Bilder zukommen lassen. Dein Zylinder ist meiner Meinung nach den klassischen Hitzetot gestorben, alle 4 Stehbolzen und Auslassseitig.

  4. Sebastian sagt:

    Hi Frank währe Super wenn du ein Video zum Lagerwechsel machen würdest.

    • Frank sagt:

      Bekommst du! :-) Drei richtig gute Videos sind in der Mache. Bei zweien davon werden auch Lager gewechselt. Rechtzeitig zu Beginn der Schraubersaison ist mindestens eins davon im Netz!

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar