Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Erfahrungen Malossi 136

Teile bei SIP bestellen

Nachdem der Einbau gut geklappt hat, hatte ich mich eigentlich auf einen schönen Leistungsschub eingestellt. Malossi selbst gibt eine Einfahrzeit von 4o bis 60 Minuten an, in denen man den Motor nicht über 6000 Touren fahren sollte. Wenn ich ehrlich bin, dann fahr ich auch ohne Einfahrzeit im gemäßigten Stadtverkehr kaum über 6000 U/min, daher ist der Begriff einfahren so oder so relativ.

Also bin ich brav 50 Minuten bei 4 Grad durch die Gegend gefahren, habe mir  bei McDonald’s einen Kaffee gegönnt, mich draussen hingestellt und dabei davon geträumt, wie es denn so sein mag, wenn ich mich gleich wieder auf meiner Vespa setze, den Hahn aufdrehe und überwältigt sein werde von der aggressiven Drehzahlorgie meines neuen Zylinders.

Den Kaffee habe ich zur Hälfte ausgetrunken, anschließend hat es mich nicht mehr gehalten. Jetzt wollte ich es wissen. Draufgesetzt, angekickt und los. Das erste mal so richtig die Malossi-Power fühlen.

1. Gang ging relativ gut, 2. Gang dann locker bis 70. Mit dem Originalzylinder konnte ich den zweiten Gang bis 60 fahren, also schon mal ein dickes Plus für den Malossi. Dritter Gang rein: Ja, was soll ich sagen… Geht bis 80… Vieter Gang rein: Geht gar nichts. Statt weiter nach oben zu drehen und richtige Power zu spüren:

Ein Hauch von nichts.

Geschwindigkeit fällt, trotz Vollgas.

Man macht sich so seine Gedanken: „Kann’s der Gegenwind sein?“ „Ist es zu kalt“ Nach den Gedanken, was denn sein könnte, kam der Ärger. Ich habe zwar bewusst den Zylinder ohne Bearbeitung eingebaut, aber dass ich im vierten Gang einen Leistungsverlust statt eines Leistungszuwachses habe, finde ich extrem ärgerlich.

In diesem Moment erhält der Begriff „Schaltroller“ eine ganz neue Bedeutung, denn auf der Landstraße bleibt einem nur das Hin und Herschalten zwischen dritten und vierten Gang. Einzige Alternative: Man bleibt gleich im dritten.

Im Video hatte ich den Malossi als Plug & Play-Zylinder bezeichnet. Dies will ich inzwischen nur noch eingeschränkt unterschreiben, denn bei mir hat das „Plug“ problemlos funktioniert, nur beim „Play“ hapert es noch.

Es gibt natürlich noch einiges was jetzt getan werden kann.

Als erstes wird jetzt der frisch erworbene VSP Road von SIP montiert. Ein Wahnsinnsgerät!

In den nächsten Tagen werde ich ein wenig Recherche betreiben und dann sehen wir mal weiter.

Im Moment dominiert die Enttäuschung über einen Umbau, dessen Wirkung weit hinter meinen Erwartungen zurückbleibt

Festzustellen bleibt, dass der Malossi 136 ein geiler Zylinder ist, der auch Leistung bringt, nur eben nicht einfach durch Plug&Play!

In den nächsten Tagen und Wochen gibt’s hier mehr zum Thema. Wäre doch gelacht, wenn das nicht klappt mit der Leistung!

geschrieben von Frank in Allgemein und hat Comment (1)

Einen Kommentar für “Erfahrungen Malossi 136”

  1. Grasi sagt:

    Wär polini 133 plug & play besser?
    Was denkst du?
    Lg

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar