Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

PK 125 Plug & Play Tuning

Plug & Play ist eigentlich ein Begriff aus der Computersprache. Also: „Anschließen und los geht’s“. Benutzt wird der Begriff aber nicht nur z.B. für Videospielekonsolen, die man an den Fernseher anschließt und mit denen man sofort loslegen kann, sondern auch z.B. für Rollerteile, die man einfach anbaut um sofort ein Ergebnis zu erzielen.

Ich habe mir vor kurzem eine PK 125 S zugelegt. Sie ist wie ein Überraschungsei, denn sie erfüllt mir drei Wünsche auf einmal:

  1. Ich wollte schon immer eine PKS haben, weil mir die Form unheimlich gut gefällt und die PKS, gerade als 125er relativ selten ist.
  2. Ich wollte eigentlich immer meine alte PK XL tunen, weil sie mir zu langsam ist. Das hat sich mit der PKS erledigt
  3. Ich wollte einen Roller, der ohne riesigen Aufwand TÜV-Eintragungen zulässt, denn das wäre mit der PK 50 schwierig geworden.

Diese Wünsche sind mir jetzt mit der PK 125 S in Erfüllung gegangen.

Zur Zeit fahre ich sie, so wie sie ist, um später besser den erzielten Leistungszuwachs beurteilen zu können. Der Leistungszuwachs soll erzielt werden durch den Einbau folgender Teile:

  • Zylinder Malossi 136
  • Auspuff Polini Banane

Die Teile sind, neben ein paar neuen Reifen, schon bestellt und werden zunächst einmal unbearbeitet eingebaut. Hintergrund ist auch dieses mal, dass ich genau wissen will, wie viel spürbaren Leistungszuwachs eine spätere Bearbeitung des Zylinders bringen wird.

Natürlich wird es ein Video über den Einbau der Teile geben und selbstverständlich werde ich Euch erzählen, wie zufrieden ich damit bin.

geschrieben von Frank in Allgemein,Technik und hat No Comments
Tags: ,

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar