Franks Vespagarage

Deutschlands größtes Vespa-Video-Blog

Großes oder kleines Kennzeichen?

"Kleines" Kennzeichen

Aktuell habe ich meine neu gekaufte PK 125 S zugelassen. Mein Wunschkennzeichen war und ist WHV-PK 125. Daher habe ich mich vorher informiert, ob dieses Kennzeichen für eine Zweirad überhaupt möglich ist. Hintergrund ist, dass ein Freund sich das Wunschkennzeichen WHV-PX 200 machen lassen wollte, was aber nicht ging, da angeblich auf einem großen Kennzeichen kein Platz für drei Ziffern ist.

Ich hatte natürlich die Sorge, dass ich deswegen mein Wunschkennzeichen nicht bekommen könnte. Die Sorge war allerdings unberechtigt, denn laut Auskunft der Zulassungsstelle Wilhelmshaven wird folgendermaßen verfahren:

  • Alle Vespas bis 125 ccm bekommen ein kleines Kennzeichen
  • Alle Vespas ab 126 ccm bekommen ein großes Kennzeichen

Auf dem großen Kennzeichen ist auf Grund der größeren Buchstaben paradoxerweise nicht so viel Platz wie auf einem kleinen Kennzeichen.

Deswegen ist zum Beispiel WHV-PK 125 auf einem kleinen Kennzeichen möglich, WHV-PX200 auf einem großen wiederum nicht.

Das soll mal einer verstehen….

geschrieben von Frank in Allgemein und hat Comments (3)

3 Kommentare für “Großes oder kleines Kennzeichen?”

  1. Andi sagt:

    Hallo Frank,
    das scheint aber ganz abhängig von den Mitarbeitern beim Amt zu sein.
    Ich wollte mir auch PX200 an meine Vespa machen, was auch möglich war. Da aber meine Mädels endlich mal auf ein Nummernschild verewigt werden wollten habe ich mich kurzfristig auf PS222 umentschieden. Das haben die beim Amt auch ohne Probleme gemacht.
    Nur der nette Mann von der Blechpresse hat mich gefragt ob ich das ernst meine?!
    Jetzt habe ich ein riesiges Schild an meiner Vespa!
    …ich hätte mich vorher auch besser schlau machen sollen!
    Nochmal würde ich keine zwei Buchstaben mit drei Ziffern nehmen, aber vergeben wird es auch jeden Fall!

    Gruß
    Andi

  2. Frank sagt:

    Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich das gehandhabt wird. Sieht ja sicher irre aus mit so einem riesigen Kuchenblech an der PX. Aber man muss sagen, dass viele ein „Kuchenblech“ dem kleinen Kennzeichen vorziehen, um den Moped-Charakter zu vermeiden.
    Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit seiner Zulassungsstelle gemacht?

  3. Andi sagt:

    Hallo Frank,
    es soll eine Neuregelung der Kennzeichengröße bei Motorrädern geben. Dies schreibt der ADAC auf seiner Internetseite.
    Ist vll. beim nächsten Wunschkennzeichen ganz interessant.

    Gruß
    Andi

    Zitat:
    Geplante gesetzliche Neuregelung: Im Gegensatz zu Besitzern von Oldtimern, US-Importen und Exoten gibt es für Motorradfahrer vermutlich in Zukunft eine entscheidende Erleichterung, die einer seit langem bestehenden Forderung der Biker entgegen kommt. Nach der „Ersten Verordnung zur Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung“, die voraussichtlich im Jahr 2011 in Kraft treten wird, werden Kraftradkennzeichen dann ein Größtmaß der Breite von 220 mm und der Höhe von 200 mm haben. Erreicht wird dies durch die Verwendung der verkleinerten Mittelschrift und neuer Anordnung von Stempel und Saisonprägung. Bei optimaler Buchstaben-/Zahlenkombination wäre eine Minimalbreite von nur 180 mm möglich. Die bisherige maximale Breite lag bei 340 mm! Einschlägige wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Erkennbarkeit der kleineren Kennzeichen im Straßenverkehr darunter nicht leidet. Im Einzelfall kann mit einem kleineren Kraftradkennzeichen sogar ein Sicherheitsgewinn durch verminderte Verletzungsgefahr verbunden sein. Eine Umtauschpflicht für den Fahrzeugbestand ist nicht geplant, jedoch wird es wohl ein Umtauschrecht auf freiwilliger Basis geben.
    Der ADAC unterstützt und begrüßt diesen Vorschlag des Verkehrsministeriums.

    Quelle: http://www.adac.de/infotestrat/motorrad-roller/aktuelles-veranstaltungen/news/default.aspx?ComponentId=40536&SourcePageId=39217

Fragen, Anregungen, Ergänzungen?

Daten und Kommentar eingeben
Name
Email
Website
Dein Kommentar